Ressort
Du befindest dich hier:

Herbst-Trends? Schauen wir uns von den Holland-Girls ab!

Niederländerinnen haben einen echt coolen Style, deshalb lassen wir uns auch von ihnen inspirieren! Diese 3 Fashion-Trends solltet ihr euch gut merken:

von

holland fashion style
© instagram.com/stylescrapbook

Die besten Fashion-Inspirationen sieht man nicht in der eigenen Heimatstadt, nicht bei den besten Freundinnen und auch nicht unbedingt in den Läden. Nein, was wirklich in und trendy ist, erkennt man am besten, wenn man auf Reisen ist! Man geht mit offenen Augen durch die Straßen, denkt nicht an die Arbeit und daran, was man heute noch kochen kann, sondern schaut sich Land und Menschen an. Ich war vor kurzem in Holland unterwegs und habe mich dort von den niederländischen Girls inspirieren lassen. Und die haben eine ganz genaue Vorstellung davon, was gerade hip ist. Die folgenden drei Mode-Trends müsst ihr euch merken, denn in den nächsten Monaten werden sie auch sicher bei uns auftauchen:

Schlaghosen!

Ob ihr es glaubt oder nicht: Flare Pants alias Schlaghosen sind wieder in! Gefühlt hat jedes Mädel zwischen 18 und 25 zumindest eine schwarze Flare Pants in ihrem Kasten. Und die besonders Mutigen rocken sie mit Animal-Prints (übrigens auch ein riesiger Herbsttrend) oder in Kordoptik. Die Cordhosen haben was von den wilden 70ern und verströmen einen recht coolen Hippiestyle, doch die einfachen, schwarzen Modelle erinnern zu sehr an Anfang der 2000er.

Und wer damals in der Schulzeit solche Hosen tragen "musste", weil es einfach anderweitige Auswahl gab, der weiß, wie schnell man presswurstig in dieser Art Kleidungsstück aussieht. Natürlich trifft das nicht auf die Holland-Girls zu, denn die sind nicht nur schlank, sondern auch noch besonders langbeinig. Ich hingegen bin 168 cm hoch und habe echte Oberschenkel, weshalb ich egoistscher Weise sehr stark dafür bete, dass dieser Trend nicht unbedingt auch zu uns rüberschwappt. Aber vielleicht muss ich mir auch nur ein Herz nehmen und all die Bodypositivity-Mantras einmal wirklich in die Tat umsetzen!

Dad-Sneakers & Dr Martens

Die "hässlichen", klobigen Sneakers sind ja schon seit einiger Zeit ein Ding. Aber so wirklich getragen werden sie in den österreichischen Innenstädten noch nicht. Doch in Holland sieht man einen Nike Airmax 95 und weißen Fila Turnschuh nach dem anderen! Und wer einen etwas anderen Fashion-Weg gehen will, trägt halt Dr Martens in jeder erdenklichen Art und Weise.

Ob Budapester, Sandale oder Chelsea-Boot: Die Holland-Girls wissen, dass diese Schuhmarke ihr Versprechen von Coolness & Langlebigkeit wirklich hält. Der Klassiker ist und bleibt aber natürlich die Schnürstiefelette, die auch jedes Mädel (und sehr viele Boys) zu besitzen scheinen. Doch das ist bei dem niederländischen Wetter auch durchaus logisch, denn es switcht schon gern zwischen Regenguss und Sonnenschein herum. Und da ist ein solider Schnürschuh wirklich eine gute Idee.

Vintage Schmuck

Dieser Sammelbegriff umfasst vor allem goldene Schmuckstücke, die aussehen, als kämen sie aus Omas Truhe. Es handelt sich dabei um grobkörnige Ketten mit Rosenanhänger, Ohrringe mit Mini-Kreuzen und natürlich dicke, kleine Creolen. Kann man alles aus echtem Gold kaufen, muss man aber nicht, denn der Modeschmuck-Markt hat sich schon danach ausgerichtet. Die güldene Variante ist übrigens jene, die dem Vorbild am nächsten kommt, doch wem kein Gold steht, kann auch zu Silber greifen. Das schaut dann eher rebellisch aus, vor allem, wenn man Maria und kleine Kreuze zum Besten trägt, ohne wirklich gläubig zu sein. Doch so ist Mode manchmal: sie setzt sich über Konventionen und sogar den Glauben hinweg!

Thema: Trends