Ressort
Du befindest dich hier:

Woman testet Beauty Trends: Faux Freckles

Im Sommer kommen sie am stärksten hervor: Sommersprossen sind eine zuckersüße Gabe der Natur. Kein Wunder, dass ein ganzer Beauty Trend diesem Thema gewidmet wurde.

von

Falsche Sommersporssen
© instagram.com/ashmeredith_

"Ich wurde für meine Sommersprossen gehänselt.", habe ich Mädels schon sagen hören. Und auch im Internet findet man sehr viel Tipps und Tricks, wie man seine Sommersprossen unter Foundation und Concealer verschwinden lassen kann. Ich persönlich finde das schlimm, denn Sommersprossen sind einfach wunderschön. Sie geben dem Gesicht eine sehr individuelle, verspielte aber auch selbstbewusste Note. Letzteres hängt wahrscheinlich damit zusammen, dass man es gewohnt ist, dass Menschen ihre 'Makel' verstecken.

Wer also seinen Freckles den freien Lauf lässt, steht auch irgendwie zur eigenen Natürlichkeit. Nicht alle Leute aber haben Sommersprossen; nicht einmal in den wärmeren Jahreszeiten. Und da man oft genau das will, was man nicht haben kann, fingen ein paar Beauty-begeisterte Frauen an, sich die süßen Pünktchen aufzumalen. Das ist zumindest meine Interpretation der Entstehungsgeschichte dieses immensen Beauty Trends.

Und weil man ja cool ist, sagt man nicht 'falsche Sommersprossen' dazu, sondern Faux Freckles! Reichlich spät, aber immerhin, habe ich beschlossen, diesen Trend wieder aufleben zu lassen und meinem jetzt schon winterlich blassen Gesicht ein bisschen Farbe zurückzugeben.

Freckles Falsche Sommersprossen

Man nehme Augenbrauenstifte, Lippenstifte, Lipliner, Eyeliner oder sonstige Make-Up-Produkte, die eine sehr natürlich Farbe haben. Wenn man im Sommer die Pünktchen hat, dann weiß man ungefähr, welche Farbe die eigene Haut so produziert. Wenn nicht, am besten mit dem Augenbrauenstift anfangen zu experimentieren (außer der ist schwarz!).

Freckles Falsche Sommersprossen

Mein Augenbrauenstift war tatsächlich zu hart, weshalb ich gleich auf Lippenstifte und Pinsel umgestiegen bin. Hierfür habe ich einen sehr, sehr dünnen Pinsel verwendet, der aus einem Wasserfarbenset stammt. Perfekte Wahl! So hat man die nötige Präzision, die man am Anfang wirklich braucht. Die richtige Technik schaut so aus: Tupf, tupf, tupf mit dem Pinsel, so lange, bis ihm die Farbe ausgeht. Und dann mit den Fingern die Pünktchen noch einmal nachtupfen, dann schaut alles gleich viel natürlicher aus.

Freckles Falsche Sommersprossen

Man kann so viel malen, wie man möchte! Ich habe mich für die Variante 'Natürlich, aber dicht' entschieden und ich finde, es ist mir außerordentlich gut geglückt. So gut, dass keine einzige Person (!), die ich an jenem Tag getroffen habe, auch nur irgendwas bemerkt hätte. Nicht einmal meinem eigenen Freund fielen die wiedererlangten Sommersprossen auf. Naja, der Sommer ist noch nicht lange vorbei und da war ich schon ein wenig sommersprossig unterwegs.

Fazit

Make Up ist eine spielerische Form der Kreativität. Man kann sich in eine andere Person verwandeln und abends nach dem Abschminken wieder das gute alte Ich sein. Nicht, dass Sommersprossen dich zu einem völlig anderen Menschen machen, aber es doch schön herum zu experimentieren. Vor allem, weil man schon mit ein bisschen Übung die Kunst des Tupfens meistern kann. Ich werde meinem Wintergesicht auf diese Art weiterhin ein bisschen Farbe verleihen, ohne Bronzer und andere Puder kaufen zu müssen: Die perfekten Farben habe ich schon daheim.