Ressort
Du befindest dich hier:

Der eine Fehler, den du bestimmt bei deinen Bauch-Übungen machst

Du machst regelmäßig Crunches, aber dein Bauch wird und wird nicht flacher? Dann hat das weniger mit deinem Eifer zu tun, sondern mit deinen Armen!


Der eine Fehler, den du bestimmt bei deinen Bauch-Übungen machst
© iStockphoto.com

Werden manche Sport-Übungen nicht richtig ausgeführt, werden nicht nur die gewünschten Muskelpartien nicht beansprucht, sondern es kann sogar schmerzhaft werden. Wie bei einer der beliebtesten Bauch-Übungen überhaupt: den Crunches.

Dabei liegst du auf dem Rücken, die Beine sind angewinkelt. Mit Hilfe der Bauchmuskulatur hebt du nun den Oberkörper an und senkst ihn (nicht ganz) und wiederholst dies mehrmals - wobei der untere Rückenbereich immer am Boden bleibt.

Dabei sollte aber auch noch auf einen anderen Körperteil geachtet werden: deine Arme. Selbst wenn diese doch nichts mit deinen Bauchmuskeln zu tun haben? Wichtig ist, die Hände zum Kopf zu führen den Blick nach oben zu richten und vor allem die Ellbogen zur Seite zu richten. Hältst du die Ellbogen in Richtung Knie, wird die Muskelarbeit vom Bauch zu deinem Hals verlagert und es kann zu Verspannungen kommen. Während deine Bauchmuskeln weitaus weniger trainiert werden.

Also idealerweise: Ellbogen zur Seite, Hals entspannt und Spannung auf den Bauch!

Der eine Fehler, den du bestimmt bei deinen Bauch-Übungen machst

Im folgenden Video wird genau erklärt, wie du Crunches am besten ausführst:

Thema: Fitness