Ressort
Du befindest dich hier:

7 Dating-Fehler, die du ziemlich sicher auch machst

Dating ist heutzutage tough. Wir "ghosten" oder "breadcrumben" schneller, als wir nach links wischen können. Welche Date-Fehler du vermeiden solltest.


7 Dating-Fehler, die du ziemlich sicher auch machst
© iStockphoto

Heutzutage ist es gar nicht so unwahrscheinlich, dass wir unsere engste Beziehung zum anderen Geschlecht mit unserem Foodora-Lieferanten oder dem Uber-Fahrer haben. Die sehen wir öfter als andere Kerle.

Woran liegt das? Warum haben wir tollen, coolen, toughen Frauen keinen Partner? Trifft das Konzept der Romantik nicht mehr unseren Lebensrhythmus? Oder haben wir schlicht und einfach vergessen, wie man datet und stellen uns bei einem Rendezvous einfach so daneben an, dass gar keine großen Gefühle entstehen können?

Unmöglich wäre das nicht. Weshalb wir uns nochmals die größten Fehler angesehen haben, die man bei einem Date machen kann. Und siehe da: Wir bekennen uns schuldig. Ein paar dieser Fehler haben wir bereits beim Dating gemacht. Oder besser: ALLE!

Das sind die größten Fehler beim Date

1. Wir stalken unser Date auf Social Media

Social Media-Stalking ist keine wahnsinnig clevere Idee, obwohl es so naheliegend ist. Es mag verlockend sein herauszufinden, wo unser Date zur Schule gegangen ist, welche Arbeitserfahrung er hat und wie seine Ex-Freundin aussah oder besser: Mit welchen Frauen er sich aktuell rumtreibt. Doch Experten raten ab. Denn in Zeiten der sozialen "Fake News", wo wir auf unseren Social Media-Accounts das Bild, das andere von uns haben sollen, selbst designen, können wir uns auf nichts verlassen. Und bilden möglicherweise Vorurteile, die uns davon abhalten, uns auf jemanden einzulassen. Außerdem: Muss man schon im Vorfeld wissen, wo der Schnuckel 2014 auf Sommerurlaub war? Er kann es doch auch selbst erzählen.

2. Wir reden über unseren Ex

Hoffentlich war dir das bereits klar, wir erwähnen es aber sicherheitshalber noch einmal. Niemand will beim Date von den entsetzlichen Streits zwischen dir und deinem Ex wissen. Der Ex-Faktor wird nie zu romantischer oder flirty Stimmung führen, im Gegenteil. Jede Erzählung hat auch das Potential, die Alarmglocken bei deinem Gegenüber schrillen zu lassen.

3. Wir spielen das "Wartespiel"

Für all jene von euch, die sich mit dieser gängigen Praxis des modernen Dating-Verhaltens nicht auskennen: Das "Wartespiel" bezieht sich auf den mühsamen Prozess, möglichst lange mit einer Antwort auf ein SMS, Mail oder eine WhatsApp zu warten, um dem Gegenüber zu suggerieren, dass wir viel zu cool/beschäftigt/wichtig sind, um gleich nach Erhalt zu antworten. Natürlich können all diese Dinge zutreffen. Aber lass dich nicht durch irgendwelche pseudostrategischen Überlegungen davon abhalten, auf eine Nachricht dann zu antworten, wenn dir danach ist.

4. Du legst gleich alles auf den Tisch

Beim Dating geht es darum, eine Beziehung zu einander aufzubauen. Das folgt einem bestimmten Rhythmus: Ich gebe etwas von mir preis, du erzählst dafür etwas über dich. Was man aber nicht machen sollte: Sofort die gesamte Lebensgeschichte auf den Tisch legen und von der schwierigen Beziehung zu deiner Mutter bis zu deinem langjährigen Problem mit dem Überbein (linke Seite) alles runterrattern, was es über dich zu erfahren gibt. Das kann leicht überfordernd und teilweise sogar übergriffig wirken. Lass dir und dem anderen Zeit, einander kennenzulernen.

5. Es ist kein Dating-Desaster, wenn man nicht gleich schmust

Küssen und Schmusen ist wunderbar. Aber nicht das einzige Indiz, dass jemand an dir interessiert ist. Natürlich ist Leidenschaft und Begehren etwas ganz großartiges und ein eindeutiger Hinweis, dass da eine Chemie zwischen euch ist, aber es ist eben auch kein Desaster, wenn ihr nach den ersten Dates immer noch nicht Speichel getauscht habt. Bleib' geduldig. Jedes weitere Treffen zeigt, dass ihr aufeinander steht. Man trifft nämlich keinen Menschen, den man nicht spannend findet. Dafür ist unser aller Zeit zu knapp.

6. Wir haben eine strenge Checkliste

Wir wissen schon, dass du DEN einen Menschen suchst, der wirklich alle deine Ansprüche erfüllt. Wer nicht? Aber das sollte trotzdem nicht dazu führen, dass du beim ersten Date gleich mit der Checkliste auf der Matte stehst und alle Parameter – von der politischen Einstellung, dem Kinderwunsch und etwaigen Nahrungsmittelunverträglichkeiten – thematisch abhakst. Geh unvoreingenommen zu dem Date und lass' dich überraschen, ob möglicherweise nicht auch ein Veganer für dich in Frage kommt.

7. Wir sprechen und sprechen und sprechen...

Der größte Fehler, den du bei einem Date machen kannst: Nicht zuhören. Wenn du die ganze Zeit nur von dir selbst erzählst und dich und dein wahnsinnig spannendes Leben in den Mittelpunkt stellst, dann wirkst du selbstzentriert und egoistisch. Und nicht wie der Mensch, mit dem man sich eine Beziehung vorstellen kann. Hör zu, stell Fragen, lerne den anderen kennen.

Thema: Flirt

WOMAN Newsletter

Deine täglichen Infos per Mail: News, Gewinnspiele und tolle WOMAN-Aktionen.

Ja, ich möchte den WOMAN Newsletter tägl. erhalten und bin mit Übermittlung von Informationen über die Verlagsgruppe News, deren Produkte und Aktionen einverstanden.