Ressort
Du befindest dich hier:

Der Fehler beim Föhnen, der dich älter macht

Jünger aussehen? Bitte gerne. Doch beim Föhnen unserer Haare machen wir oft einen Fehler, der uns schnell altbacken wirken lässt. So behebst du ihn:

von

Der Fehler beim Föhnen, der dich älter macht
© Photo by Priscilla Du Preez on Unsplash

Wenn es darum geht, jünger auszusehen, konzentrieren wir uns meist auf unser Gesicht. Tatsächlich kann aber auch unsere Frisur uns optisch älter machen. Tja.

Eine gute Freundin, die aussieht, als ob sie schon seit Jahrzehnten regelmäßig aus dem Jungbrunnen trinkt, hat uns kürzlich ein kleines Geheimnis gesteckt. Wir machen nämlich beim Föhnen einen Fehler, der uns unbeabsichtigt viel konservativer und damit älter aussehen lässt, als nötig. Boom!

Wenn wir unser Haar föhnen, halten wir die Bürste und den Haartrockner meist horizontal. Dadurch werden aber alle Haare gleichförmig getrocknet, was uns einen etwas veralteten Look verpasst.

Der Trick: Föhne nur die Wurzeln horizontal. Wenn du dich nach unten zu den Spitzen arbeitest, solltest du die Bürste vertikal halten und dein Handgelenk immer wieder leicht drehen. So fügst du deiner Frisur eine subtile Welle hinzu.

Anstatt wie eine TV-Ansagerin aus dem Jahr 1982 auszusehen, die brav die Nachrichten vorliest, wird deine Frisur eher der eines coolen It-Girls wie Alexa Chung ähneln. Eine kleine Änderung unserer Föhn-Routine, um 5 Jahre jünger auszusehen? Trick ist notiert!

Thema: Haare