Ressort
Du befindest dich hier:

Haben wir bald einen neuen Feiertag? Karfreitag eingeklagt

Karfreitag war bisher nur für Menschen mit bestimmten Religionsbekenntnis ein gesetzlicher Feiertag. Das widerspricht jedoch der Gleichbehandlung und wurde nun von einem Mann ohne Bekenntnis eingeklagt.

von

Feiertag
© iStockphoto.com

Ist der Karfreitag in Zukunft für alle ein gesetzlicher Feiertag? Wenn es nach dem Oberlandesgericht Wien geht, dann ja! Denn sie gaben einem Mann ohne Bekenntnis Recht, der geklagt hatte, am Freitag vor Ostern im Gegensatz zu Angehörigen bestimmter Konfessionen arbeiten zu müssen. Dies widerspräche jedoch der EU-Gleichbehandlungsrichtline, wonach niemand wegen seiner Religion oder Weltanschauung in einer vergleichbaren Situation eine weniger günstige Behandlung erfahren darf.

Karfreitag bald für alle ein Feiertag?

Bisher galt der Karfreitag in Österreich nur für Mitglieder der evangelischen Kirchen, der Altkatholischen Kirche und der Evangelisch-methodistischen Kirche als ein gesetzlicher Feiertag - alle anderen müssen arbeiten.

Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig und der Fall wird nun in nächster Instanz beim Obersten Gerichtshof verhandelt.

Die Wirtschaftskammer hingegen ist der Meinung, einen weiteren gesetzlichen freien Tag würde die heimische Wirtschaft nicht verkraften. Im Gegenteil möchte man hier eher die Zahl der gesetzlichen Feiertage verringern, um im internationalen Wettbewerb besser mithalten zu können.

Mehr dazu auf salzburg.com

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .