Ressort
Du befindest dich hier:

Fergie + Josh: Wenn die Erotik flöten geht...

13 Jahre Liebe, dann die Trennung. Ein Insider verrät Hintergründe der Trennung von Fergie und Josh Duhamel. Ein Problem, mit dem viele Paare kämpfen...

von

Fergie + Josh: Wenn die Erotik flöten geht...
© 2011 Getty Images

Jeder, der in einer langfristigen Beziehung ist oder einmal war, weiß, wie schwierig es ist, die Erotik aufrecht zu erhalten. Man kennt sich, man weiß, wie man einander anfasst, man ist oft müde, das Feuer brennt nicht mehr so, statt Leidenschaft regiert die Fernbedienung...

Warum sollte es bei Promis anders sein, als bei uns? Fergie und Josh Duhamel waren 13 Jahre lang ein Paar, fast schon eine Methusalem-Beziehung, nicht nur nach Hollywood-Kriterien. Nach außen schienen sie glücklich, verliebt, vertraut. Die Trennung vor wenigen Tagen kam deshalb für viele überraschend.

Verliebt und vertraut: Fergie und Josh während der Schwangerschaft

Josh & Fergie: Blieb der Sex auf der Strecke?

Doch ein "Insider" vertraute nun dem Online-Dienst "Radar Online" an: "Fergie sagte, sie und Josh hätten vor einem Jahr aufgehört, Sex zu haben. Sie hätten wie Freunde zusammengelebt, doch es gab keine Erotik, keine Zärtlichkeiten mehr. Fergie litt darunter. Sie hatte das Gefühl, nicht mehr begehrt zu werden."

Es ist ein Fluch. Wenn die Lust nachlässt, stellt man sich in Frage. Bin ich nicht mehr attraktiv? Findet man mich nicht mehr sexy? Gibt es jemand anderen, den der Partner möglicherweise begehrenswerter findet?

Es folgt ... Eifersucht.

Die Quelle: "Früher herrschte immer vollstes Vertrauen zwischen den Beiden. Sie sind beide vielbeschäftigt, da bleibt kein Platz für Eifersucht. Doch durch den fehlenden Sex nagte das Misstrauen an Fergie. Sie hat Josh immer weiter in die Enge getrieben. Die Trennung war für beide wie eine Erlösung..."

Thema: Hollywood