Ressort
Du befindest dich hier:

Feuchte Höschen: Peinliche Mode-Kampagne

Models sollte wenig peinlich sein – also auch nicht diese Werbung. Das britische Modehaus Harvey Nichols bewirbt seinen Ausverkauf mit Plakat-Schönheiten mit einem peinlich nassen Schritt.

von

Feuchte Höschen: Peinliche Mode-Kampagne
© Harvey Nichols

Wir kennen das alle: der Gedanke daran unsere absoluten Traum-Kleidungsstücke reduziert zu kaufen macht uns weiche Knie. Die neuen Schuhe von Gucci zum halben Preis zu bekommen oder beim Kauf von Louboutin-Heels gleich ein paar Hundert Euro sparen, das stört keinen von uns. Daher wird die Sale-Saison immer mit großer Spannung erwartet. Auch die Kunden des britischen Kaufhauses freuen sich jedes Jahr auf den Ausverkauf.

Diese Vorfreude haben sich die Macher der neuen Kampagne als Thema genommen und unter dem Motto „Try to contain your excitement“ zwei Bilder, einmal für die Frau & für den Mann, veröffentlicht. Zu sehen sind zwei gut gekleidete Models, die die Bald-Sale-Ware tragen. Kontrovers dabei ist jedoch ein kleines Detail: die Models haben sich „in die Hosen gemacht“. Die Meinungen darüber sind geteilt. In England hat die Kampagne auf Twitter zur einer Geschmacks-Kontroverse geführt. "Eklig", "peinlich" oder schlicht "aufregend" – so die Kommentare der Netz-Community über die geschmacksverwirrten Plakate.

Models mit nassen Höschen.

Das Modehaus Harvey Nichols ist bekannt für provozierende Werbung: Die Weihnachtskampagne "Walk of shame" (das Video sehen Sie am Ende des Artikels), die Frauen zeigt, wie sie an ihren zu kurzen Klamotten nestelnd aus fremden Wohnungen schleichen, hatte bereits für Aufreger gesorgt.

Auch Dessous-Hersteller Agent Provocateur provoziert gerne mit Werbung.

WOMAN Newsletter

Deine täglichen Infos per Mail: News, Gewinnspiele und tolle WOMAN-Aktionen.

Ja, ich möchte den WOMAN-Newsletter erhalten. Ich nehme zur Kenntnis, dass ich die Newsletterzusendung jederzeit durch den in jedem Newsletter enthaltenen Abmeldelink widerrufen kann.