Ressort
Du befindest dich hier:

Feuchtigkeitspflege für Gesicht und Körper

Für trockene, spannende Haut, egal ob an Gesicht oder Körper, gibt es unzählige Ursachen. Doch mit den richtigen Wirkstoffen und einigen einfachen Pflegeregeln rückt samtweiche Struktur wieder in greifbare Nähe.


Feuchtigkeitspflege für Gesicht und Körper

Wodurch entsteht trockene Haut?
Durch einen Mangel an Lipiden, also Fett, ist die oberste Schutzbarriere der Haut gestört und verliert wertvolle Feuchtigkeit. Zusätzlich sind die Wasserdepots nur unzureichend aufgefüllt. Die Haut kann nicht genügend Feuchtigkeit binden und trocknet regelrecht aus.

Polstert Wassertrinken die Haut wirklich auf?
Über die Aufnahme von Flüssigkeit wird der Wasserhaushalt des Körpers reguliert. Wenn es zu massiver Austrocknung kommt, wird natürlich auch die Haut fahl und spröde. Trockene Haut kann man aber nicht einfach wegtrinken. Dafür ist das Zusammenspiel von getrunkenem Wasser und feuchtigkeitsspendender Hautpflege notwendig. Ein geregeltes Trinkverhalten ist aber extrem wichtig, daher täglich mindestens zwei Liter Wasser trinken!

Warum verliert die Haut mit dem Alter viel Feuchtigkeit?
Die Fettproduktion der haut nimmt mit zunehmendem Alter hormonell bedingt ab. Das ist auf der einen Seite erfreulich, weil so weniger Pickel und Unreinheiten entstehen. Aber auf der anderen Seite wird die Haut dadurch trockener, denn das Fett hilft auch, die Schutzbarriere gegen außen intakt zu halten, und ist quasi ein natürlicher Weichmacher.

Worauf muss ich bei der Reinigung & Peeling achten?
Bei trockener Haut (egal ob Gesicht oder Körper) sollte man bei der Reinigung auf milde, rückfettende Produkte setzen. Auch die Temperatur ist wichtig: lieber nur lauwarm waschen, heißes Wasser löst den natürlichen Schutzfilm der Haut. Daher ist auch Duschen besser als Baden! Bei Peelings ein ölhältiges wählen. Das entfernt Hautschüppchen und pflegt die Haut zugleich.

Wieso trocknen gerade Lippen so leicht aus?
Lippen besitzen keine Schweiß- und Talgdrüsen, ihnen fehlt also die Schutzbarriere. Regelmäßige, reichhaltige Pflege ist daher für samtweiche Lippen ein absolutes Must. Übrigens: Das Ablecken der Lippen durch- feuchtet sie nicht, sondern trocknet nur mehr aus!