Ressort
Du befindest dich hier:

Best of Finanz-Apps

Bewegt sich dein Kontostand gegen Ende des Monats öfter gegen null oder gleitet sogar ins Minus? Finanz-Apps helfen dir, den Überblick nicht zu verlieren und deine Einnahmen, Ausgaben sowie Sparpläne zu sortieren.


Best of Finanz-Apps
© iStock

ACE MONEY LITE

Finanzhelfer. Ein kostenloser Universalplaner für die Finanzen. Man behält Ausgaben, Einnahmen, Rechnungen und Investitionen im Blick. Die App kümmert sich um das Bankkonto, verbucht Rechnungen, erfasst Überweisungen und unterstützt auch Kreditkarten.



MONEY COACH

Geldmanager. Er fasst die Einnahmen und Ausgaben von mehreren Konten kostenfrei zusammen und wertet sie aus. Die künstliche Intelligenz gibt dann Tipps, wie man Geld sparen kann. Hilfreich sind Info-Kategorien wie: „Übrig für den Zeitraum“, „Eigenkapital“ oder „Tage bis zum nächsten Gehalt“.



HOME STORY

Immobilienratgeber. Die App verschafft einen Überblick bei der Bau- und Wohnfinanzierung. Man erhält kostenlos individualisierte Konditionen für das geplante Vorhaben. Von der gesamten Beantragung des Kredits, einer digitalen Beratung bis zum abgestimmten Rechenbeispiel.



MONEY CONTROL

Planer. Er fasst deine Finanzen übersichtlich zusammen. Wenn du Ausgaben über dein Smartphone trackst und die App via Dropbox gekoppelt hast, kannst du alle Buchungen auch auf dem PC checken. Bis zu 20 monatlich sind kostenlos. Darüber hinaus kosten sie einmalig maximal 6 Euro.



ZUPER

Budgetregler. Mit der App des jungen Start-ups kannst du kostenlos die Finanzen all deiner Konten verwalten. Man bindet eigene Konten ein und kategorisiert Budgets: von Haushalt, Reisen, Sparen bis zu Fahrtkosten. Monatlich werden die Etats über oder unter deinem Limit angezeigt.



PORTFOLIO PERFORMANCE

Vermögensverwalter. Hilft kostenlos, die wachsenden Geldanlagen im Blick zu behalten. Im Unterschied zu den Tools für den Haushaltsplan und das Kontenmanagement dient dieses dazu, Zinsen, Aktien, Fonds und Kursgewinne über viele Jahre hinweg zu verfolgen.