Ressort
Du befindest dich hier:

Fit und gesund in den Herbst

Wie man auch im Herbst fit, gesund und munter bleibt und was man unbedingt tun sollte, um die Immunabwehr zu stärken? Hier ein paar Herbsttipps und Tricks.

von

Fit und gesund in den Herbst
© Thinkstock

Mit den sinkenden Temperaturen steigt das Risiko eine Grippe oder starke Erkältung aufzuschnappen. Wer jedoch rechtzeitig beginnt, auf sich zu achten und die ein oder anderen Tipps und Tricks anwendet, kann die Abwehrkräfte stärken und seinen Körper in Topform bringen.

Lauf doch, Lauf!

Regelmäßige körperliche Betätigung und Ausdauersport stärken nicht nur das Immunsystem, sondern halten zudem auch noch die Figur in Form. Ein wichtiger Aspekt, den man nicht unterschätzen sollte, denn gerade in den kalten Monaten neigen wir eher dazu, deftige Speisen zu essen und auf der Couch zu liegen, als in die Natur hinaus zu gehen. Drei Mal in der Woche mindestens 30 Minuten lang sollte daher unbedingt Sport auf dem Alltagsprogramm stehen. Denn, wenn der Puls auf über 100 ansteigt, macht das auch unseren Abwehrkräften Beine und trainiert unsere Ausdauer.
Ideal für den Herbst eignen sich folgende Sportaktivitäten: (Nordic-) Walking, Joggen, Radfahren, Schwimmen (bitte nicht im Freien!), Skilanglauf.

Vitamincocktail, geschüttelt, nicht gerührt!

Vitamine sind gesund für den gesamten Körper. Um sich fit und gesund zu halten, solltest du daher unbedingt fünf Mal am Tag zu Obst und Gemüse greifen. Je vielfältiger desto besser, denn so schafft man es, dass besonders viele verschiedene Vitamine konsumiert werden.
Eine Tatsache ist nämlich auch, dass im Winterhalbjahr viele Menschen einen Mangel an Vitamin D haben.
Tipp: Iss Meeresfisch und sobald die ersten Sonnenstrahlen am Himmel zu sehen sind, nichts wie hinaus ins Freie. Ein Pausenspaziergang oder ein Ausflug am Wochenende halten nicht nur den Körper fit und gesund, sondern hellen die eigene Stimmung auf.
Ein halbes Glas frisch gepresster Orangensaft, gemischt mit einem halben Glas Karottensaft und schon hat man die perfekte Dosis an Vitamin-C- und Betacarotin, die unsere Abwehr nachhaltig stärken und die Zellen schützen.

Hygienisch g'sund

Eigentlich ist es doch so einfach und dennoch hält es kaum jemand ein: Das Händewaschen! Im Herbst und Winter sollte man sich besonders oft die Hände waschen, um möglichst wenig mit Rhinoviren in Kontakt zu kommen, die sich im Supermarkt, am Treppengeländer, oder am U-Bahn Haltegriff verstecken.

Schlaf dich fit!

Es ist statistisch erwiesen, dass Menschen, die dauerhaft zu wenig schlafen, deutlich häufiger an Infektionen erkranken. Dies liegt vor allem daran, dass der Körper in der Nacht zur Ruhe kommt und diese Zeit nützen sollte, um Defizite zu beheben. Genauso wie auch das Immunsystem: Nur durch eine erholsame, lange Nacht, gleicht es den eventuellen Mangel an Leukozyten (weißen Blutkörperchen) wieder aus und kann somit neue Antikörper produzieren.

Saunieren statt frieren

Wer regelmäßig in die Sauna geht, gibt Krankheitserregern keine Chance sich zu verbreiten und festzusetzen. Außerdem macht der Gang in die Sauna nicht nur die Haut schön für den Herbst, sondern trainiert auch die Gefäße und das Immunsystem. Maximal drei Saunagänge zu je 10-20 Minuten sind vollkommen ausreichen, das ganze dann noch etwa 2 Mal wöchentlich und schon hast du aktiv viel für deine Gesundheit und deine Abwehr getan.

Trotz Kälte ist der Herbst eine wunderschöne Jahreszeit.