Ressort
Du befindest dich hier:

Fit für die Hochzeit

Im Hochzeitskleid will wohl jede Frau eine besonders gute Figur machen. Wir verraten dir ein Fitnessprogramm, mit dem du deinen Körper in die perfekte Form bringst.

von

Fit für die Hochzeit
© Thinkstock

Schlank in 30 Minuten (5 Tage die Woche)

Seien wir uns mal ehrlich: Fit und schlank wird man wohl kaum durch 10 Minuten Workouts. Für die Hochzeit muss man sich schon ordentlich ins Zeug legen, was die schlanke Taille betrifft. Wer sich mindestens 5 Mal in der Woche für 30 Minuten auf das Laufband, das Fahrrad oder den Cross-Trainer schwingt, erzielt große Erfolge innerhalb kürzester Zeit.
Diejenigen unter uns, die sich dazu überhaupt nicht motivieren können, euch raten wir, täglich mindestens 45 Minuten schnell spazieren zu gehen. So bleibt man in Bewegung, verbrennt auch ein paar überschüssige Kalorien und riskiert außerdem nicht, dass einem vor der Hochzeit die Decke auf den Kopf fällt.

Flacher Bauch in 15 – 20 Minuten (täglich!)

1

Übung 1: Lege dich auf den Rücken und winkle deine Beine an, sodass die Knie gebeugt sind, die Zehen nach oben zeigen und deine Fersen in den Boden drücken. Hebe nun den Kopf und die Schultern an und roll dich Wirbel für Wirbel auf, ohne das Becken mit zubewegen. Gehe anschließend langsam zurück in die Ausgangsposition. Das ganze wiederholst du 20 Mal, danach legst du dich kurz flach auf den Boden, entspannst und machst die Übung noch 2 Mal. Insgesamt solltest du 60 Crunches machen.
Und bloß keine Hektik, denn die Übung muss langsam und intensiv gemacht werden. Du wirst sehen, wenn du sie richtig ausführst, merkst du die Spannung bereits nach dem dritten Crunch.

2

Danach folgt Übung 2: Deine Ausgangsposition ist erneut flach auf dem Rücken. Die Beine streckst du nun allerdings kerzengerade in die Luft. Die Hände legst du auf dem Boden ab und nun drückst du vom Bauch heraus dein Becken und die Beine in Richtung Zimmerdecke. Das wiederholst du insgesamt 10 Mal, danach eine kurze Pause und nochmals einen 10er-Satz machen.
Wem dies zu schwer ist, der kann die Beine leicht gebeugt näher an den Körper ziehen, denn je weiter sie vom Oberkörper entfernt sind, desto anstrengender wird die Übung.

3

Zum Abschluss eine kleine Steigerung durch Übung 3: Genauso wie bei Übung 2 liegst du flach auf dem Rücken und die Füße sind ausgestreckt in der Luft. Nun senkst und hebst du abwechselnd das ausgestreckte, linke und rechte Bein, führst es zum Boden und wieder in die Luft. Insgesamt pro Seite 15 Mal auf und ab

Knackiger Po und schlanke Beine

1

Ausfallschritt: Stell dich aufrecht hin und mache einen großen Schritt nach vorne. Gehe dann mit dem vorderen Bein in die Knie, das hintere sollte gestreckt bleiben und fast den Boden berühren. Halte diese Position 30 Sekunden lang an, richte dich wieder auf und wiederhole das ganze mit dem anderen Bein. Im Wechsel solltest du diese Übung insgesamt 20 Mal pro Seite machen.

2

Bein heben: Lege dich auf die Seite, das untere Bein ist leicht angewinkelt, das obere fast gestreckt. Die Zehenspitzen des oberen Fußes angezogen und zeigen zum Schienbein. Das Becken sollte so gehalten werden, dass die Hüftknochen parallel übereinander liegen. Der obere Arm wird zur Stabilisierung des Körpers vor der Brust aufgestützt. Deinen Kopf legst du auf den anderen Arm auf die Matte.
Hebe nun das obere Bein an, bis sich der Fuß über der Hüfte befindet, senke das Bein wieder, ohne dabei jedoch auf dem unteren Bein aufzusetzen bzw. das zweite Bein zu berühren. Wiederhole den Vorgang 25 Mal, danach wechselst du die Seite und das Bein.

WOMAN Newsletter

Deine täglichen Infos per Mail: News, Gewinnspiele und tolle WOMAN-Aktionen.

Ja, ich möchte den WOMAN Newsletter tägl. erhalten und bin mit Übermittlung von Informationen über die Verlagsgruppe News, deren Produkte und Aktionen einverstanden.