Ressort
Du befindest dich hier:

Fit in den Urlaub

Die richtige Vorbereitung ist die halbe Erholung. Beginnen Sie schon jetzt, Ihrer Figur mit Ernährung, Bewegung und einem ausgiebigen Beautyprogramm den letzten Schliff zu verpassen.


Fit in den Urlaub
© Thinkstock

Der Sommer steht vor der Tür und damit der langersehnte Urlaub . Egal ob es in die Berge, ans Meer oder an heimische Seen geht, Körper und Geist haben sich Erholung und Abwechslung redlich verdient. Damit wir das meiste aus der Auszeit von Job und Alltag herausholen können, ist die richtige Vorbereitung entscheidend. Beginnen Sie vier Wochen vor den Ferien, sich einzustimmen. Wenn der Körper auf die Erholung gebrieft wird, ist diese viel erfolgreicher.

Das große Finale:

Beauty:
Ein schö- ner Fuß kann auch entzücken. Mit einem Fußpeeling rücken Sie diesen ins rechte Licht. Dazu zwei Esslöffel Salz mit zwei Esslöffeln Olivenöl zu einer Paste mischen und die Füße damit sanft abreiben. Eine Ganzkörperbürstenmassage regt die Durchblutung an und gibt dem Körper Extrastreicheleinheiten. Nutzen Sie dazu die Zeit nach dem Duschen, wenn die Haut noch leicht feucht ist. Danach unbedingt eincremen!

Entspannung:
Eine Packliste hilft Ihnen, nichts zu vergessen. Denken Sie auch an die passende Urlaubslek- türe oder Rätselhefte zur Zerstreuung. Nehmen Sie negative Gedanken nicht in den Urlaub mit. Schreiben Sie sich Dinge, die Sie belasten, in einem Brief oder Tagebuch von der Seele.

Ernährung:
Gerade wenn es heiß ist sollte man auf ausreichend Flüssigkeitszufuhr nicht vergessen. Zwei bis drei Liter täglich sind ideal, am besten Mineralwasser wegen des darin enthaltenen Magnesiums und Kaliums. Einige Tropfen Zitrone spenden zusätzlich Vitamin C. Erfrischende Schönwettertees: Hibiskus, Pfefferminze oder Zitronenmelisse.

Fitness:
anfte Yogaübung für eine schlanke Taille – der halbe Mond: Gerade hinstellen, Arme über dem Kopf nach oben strecken, Handflächen schauen zueinander. Oberkörper langsam nach rechts beugen, die Hüfte schiebt nach links. Position eine Minute lang halten. Die Dehnung sollte auf der gesamten linken Seite spürbar sein. Dann Seitenwechsel.

Thema: Fitness