Ressort
Du befindest dich hier:

Die 5 größten Fitness-Fehler

Sport ist gesund, steigert die Leistungsfähigkeit und wirkt sich positiv auf Körper und Geist aus. So weit, so gut. Doch sollte man diesbezüglich einige Regeln beachten, denn vor allem Sport-Anfänger laufen Gefahr, ungesunde Fehler zu begehen.


Frau macht eine High-Powerdip-Workout-Übung auf einem Stuhl. © Bild: Jürgen Knoth/Outfit adidas

Fehler 2: Trainingsmittel

„Anstatt auf Maschinen herumzusitzen und strikt in bestimmte Richtungen zu ziehen und zu schieben, empfiehlt es sich, lieber dreidimensional im Raum zu trainieren. Der eigene Körper als Trainingsmittel reicht zu Beginn völlig aus“, erläutert Woschner. Liegestütz, Kniebeugen, Stützposition sollten beherrscht werden, dann können Zusatzlasten in Form von Hanteln oder Kettlebells ins Spiel kommen. „Das Training auf Maschinen macht nur bedingt fit, außerdem wollen wir unsere Mitglieder dazu motivieren, sich zu bewegen, nachdem sie ohnehin den ganzen Tag im Büro herumsitzen“, so Woschner.