Ressort
Du befindest dich hier:

Dieses Make-Up kannst du beim Sport tragen

Make-Up beim Sport - ja oder nein? Diese Frage polarisiert. Nun schaltet sich Clinique mit einer Kollektion ein, die für den Sport gedacht ist.


Dieses Make-Up kannst du beim Sport tragen
© Clinique Fit

Wenn man ExpertInnen fragt, hört man verschiedene Ratschläge: Manche warnen einen davor, Make-Up beim Sport zu tragen. Andere verschließen sich nicht ganz davor. Doch seien wir mal ehrlich: Nicht alle Menschen werden auf diese Ratschläge hören. Tatsächlich gibt es viele Frauen, die sich einfach nicht wohl fühlen, wenn sie den Hauch Mascara nicht oben haben.

Clinique Fit

Und da wird dann auch kein Verbot helfen, denn was das Herz begehrt ist manchmal stärker. Wenn man es also nicht ohne Mascara oder gar Full-Face ins Fitnessstudio schafft, sollte man wenigstens darauf achten, dass man nicht das hautunfreundlichste Make-Up verwendet was man finden kann. Das wäre zum Beispiel jene Profi-Schminke, die im Theater verwendet wird. Sie blockiert die Poren und sorgt dafür, dass die Haut nicht atmen kann.

Clinique Fit

Und das möchte man ja auf der Bühne auch nicht, also ein Gesicht, das glänzt wie ein glasiertes Apfel. Beim Sport ist aber Schweiß sehr gut und sollte nicht von einer dicken Schicht blockiert werden. Nun hat sich Clinique diesem Zwiespalt angenommen und präsentiert die Clinique Fit Produktlinie.

Clinique Fit

Es gibt Mascara, Blush, Lip-Tint, Foundation und natürlich eine mattierende Gesichtspflege für danach. Ab April wird die Kollektion exklusiv bei Douglas und auf der Douglas-Webseite zu haben sein. Und es ist okay, wenn man dem weiterhin skeptisch gegenübersteht, aber man muss die Produkte ja nicht nur für den Sport verwenden. Die Foundation zum Beispiel hat Lichtschutzfaktor 40 und ist so perfekt für heiße Sommertage, an denen man ja nicht die Sonnenlotion vergessen sollte!

Thema: Pflege