Ressort
Du befindest dich hier:

Fitness-Tricks der ORF-Ladies

von ,

Kohlsuppe, Trennkost oder im Notfall einfach mal die Waage manipulieren. Hier verraten die ORF-Ladies Barbara Stöckl, Claudia Reiterer und Angelika Ahrens ihre ganz persönlichen Fitness-Geheimnisse und geben Tipps, wie man den inneren Schweinehund erfolgreich bezwingt.


Claudia Reiterer, 44 © Bild: ORF

Claudia Reiterer, 44

Mein Training: “Unser Hund hat mich wieder zum Sport gebracht. Nach ‘Dancing Stars’ vor vier Jahren war ich nachlässig. Aber vor drei Jahren ist Cini, ein Straßenhund von einer Tierschutzorganisation zu uns gekommen. Beim täglichen Morgenspaziergang sind mir ständig laufende Menschen begegnet und ich dachte mir: Warum gehe ich da in schönen Klamotten, anstatt in Sportkleidung selbst zu laufen? Mittlerweile laufe ich fast täglich, bei schlechtem Wetter oder im Winter zirka zweimal pro Woche.

So halte ich mein Gewicht: “Ich persönlich bin einmal schlanker, dann wieder molliger. Letztlich glaube ich nur an die Kombination von richtigem Essen und Bewegung. Aber ich esse einfach sooo gern. Im Notfall manipuliere ich die Waage …”

Mein Ernährungsplan: “Ich habe in meinem Leben viel zu wenig Pläne, beim Essen schon gar nicht. Ich versuche bei meinen zahlreichen Diätversuchen aber abends weniger bis nichts zu essen. Zu Mittag gibt es meistens Trennkost, viel Gemüse, Obst und ausreichend zu trinken. Dann habe ich ein gutes Gewissen und genieße dabei mein tägliches Stück Schokolade.

Fitness-Tipp: “Während des Sports Kopfhörer mit den Lieblingsliedern oder Hörbüchern ins Ohr und etwa von Annett Louisan ‘Der innere Schweinehund‘ hören! Das macht Laune und bringt mich jedes Mal zum Lachen.”