Ressort
Du befindest dich hier:

Fitnesstrend: Nackt-Yoga

Yoga gehört zu den beliebtesten Sportarten der Österreicher. Doch nun kommt ein neuer Trend aus den USA, bei dem sich Yogis splitterfasernackt auf die Yoga-Matte begeben.

von

Fitnesstrend: Nackt-Yoga
© Foto by Stefan Hauck/Ivy/Corbis

Trainieren um nackt gut auszusehen oder bereits während des Trainings nackt sein? Ein neuer Yoga-Trend stürmt Amerika und wird vielleicht auch schon bald bei uns in Österreich praktiziert: Nackt-Yoga!

Und wenngleich dieser Fitness-Trend gerade einen seinen Aufschwung feiert, so ist er eigentlich gar nicht "neu". Denn in Indien wird Nackt-Yoga schon seit Jahren praktiziert und auch in Amerika zur Zeit der Hippie-Bewegung, also in den 60er Jahren, lag Nagna-Yoga voll im Trend.

Einer der Mitbegründer von Nackt-Yoga ist der New Yorker Aaron Star, der in zahlreichen Interviews immer wieder betont, dass es bei dieser Yoga-Art in erster Linie um die physische Fitness geht. Doch wer sich nicht gleich komplett nackt seinen Yoga-Kollegen zeigen möchte, der kann dank Stars DVD-Serie "Hot Nude Yoga" die Übungen auch zuhause, in den eigenen vier Wänden praktizieren.
Fans des Nackt-Yoga-Trends erklären aber, wie sehr ihnen diese Fitnessart hilft, sich in die Übungen zu vertiefen und gleichzeitig auch eine Gemeinschaft mit (nackten) Gleichgesinnten aufzubauen.
Die Yoga-Einheiten, die vorerst noch getrennt waren, erfreuen sich immer größerer Beliebtheit, wohl auch aus dem Grund, da in den Gruppen nun sowohl männliche als auch weibliche Yogis mitmachen dürfen.