Ressort
Du befindest dich hier:

Eine Flechtfrisur zum Selbermachen, aber wie vom Profi-Friseur

Liebst du auch romantische und verspielte Flecht- oder Zwirbel-Frisuren? Wir zeigen dir zwei besonders schöne Varianten inklusive Anleitung zum Selbermachen!

von

Eine Flechtfrisur zum Selbermachen, aber wie vom Profi-Friseur
© Paulina Kotowska

Flechtfrisuren sind nicht nur auf dem Oktoberfest gefragt - wir würden sie am liebsten täglich tragen! Und das Gute daran: Sie lassen sich auch ganz leicht selber machen. Wie, das verrät uns Eniss Agrebi von DIE WIENER FRISEURE an zwei Beispielen:

Flechtfrisur selber machen: Pipe Braids

Der absolute Hair-Trend seit dem Coachella-Festival: Nicht nur Influencer, sondern auch Models und Celebrities sind riesige Fans dieser angesagten Zöpfe. Aber was ist der Unterschied zwischen Pipe und den ebenso sehr beliebten Boxer Braids? Der Unterschied zwischen diesen beiden Frisuren ist, dass bei den Pipe Braids die Haare nur bis in den Nacken geflochten werden und unten frei fallen, während die Boxer Braids bis zu den Spitzen geflochten werden.
Und so wird's gemacht:

1

Zuerst wird ein Mittelscheitel gezogen. Anschließend werden die Haare in zwei Partien geteilt und zwar: in jeweils eine dickere und eine dünnere Strähne. Um in Übung zu kommen, starten Rechtshänderinnen am besten mit dem rechten Ponytail und Linkshänderinnen beginnen auf der linken Seite.

2

Nun wird jeweils eine dünne Strähne über die dickere gelegt, sodass eine Schlaufe entsteht, durch die die dünne Strähne dann durchgezogen wird. Nach diesem Prinzip arbeitet man sich Schritt für Schritt nach unten und nimmt immer wieder neue, schmale Strähnen hinzu.

3

Im Nackenbereich werden die Haare dann mit einen Haargummi zusammengebunden und die restlichen Haare liegen frei. Abschließend mit etwas Spray fixieren.

Flechtfrisur selber machen: eingeflochtener Blumenkranz oder Haarband

Eine etwas schlichtere aber dennoch stilvolle Variante, die folgendermaßen gelingt:

1

Für diese Frisur empfiehlt es sich einen Blumenkranz oder ein schmuckes Haarband zu verwenden. Für den optimalen Sitz wird das Haarband (oder der Blumenkranz) auf den Kopf gesetzt (etwa 2-3 cm von der Stirn entfernt).

2

Nun werden Schritt für Schritt mittelbreite Strähnen um das Band gewickelt. Dieser Vorgang wird solange auf beiden Seiten fortgesetzt wie man möchte. Haare offen lassen oder ganz locker hochstecken.