Ressort
Du befindest dich hier:

Flirt: No-Gos beim SMS-Schreiben

Du bist verliebt, denkst nur mehr an IHN und willst ihm alles mitteilen, was du erlebst und was dich bewegt. Was machst du also? Du schreibst ihm SMS. Und genau da liegt das Problem!

von

Flirt: No-Gos beim SMS-Schreiben
© Photo by petrunjela/Thinkstock/iStock

Kennt ihr den Film "Er steht einfach nicht auf dich"? Ein absolut lustiger aber irgendwie trauriger Film, denn er spricht etwas an, was wir einfach nicht wahrhaben wollen. Männer, die etwas von einem wollen, melden sich! Fakt! Das ist so und wird auch immer so sein.
Was in der Theorie so logisch und durchaus nachvollziehbar klingt, ist in der Praxis, also zu der Zeit, in der man gerade Schmetterlinge im Bauch hat, nur mehr an den einen denken kann und sich schon allerlei Zukunftspläne ausmalt - bringen wir es auf den Punkt INAKZEPTABEL!

Wir zermartern uns das Hirn mit Fragen wie beispielsweise, warum meldet er sich nicht, warum schreibt er nicht oder noch schlimmer, warum antwortet er nicht. (Also mal ehrlich, das ist doch irgendwie eine Anstandssache, dass man auf eine Nachricht zurückschreibt?!?!?) Teilweise werden wir sogar richtig sauer, doch es gibt immer und immer wieder eine ganz logische Erklärung dafür: Kein Empfang, Handy spinnt, Handy wurde gestohlen, beide Arme gebrochen und daher unfähig das Handy in die Hand zu nehmen, voll krank und das Fieber verhindert, dass er klar (und nur an DICH) denkt, und so weiter und so weiter.

Und da wir Frauen gerne Probleme (auch die Probleme anderer) lösen wollen, tun wir etwas: Wir schreiben unserer neuen Liebe, unserem Schwarm, unserem Auserwählten SMS, Facebook-Nachrichten & Co. Doch genau DAS sollten wir unterlassen.

datingapps, sexapps, love, liebe, datings-apps, skurrile dating-apps, app für snobs

NO-GOs beim SMS-Schreiben:
1. Also generell solltest du ihm ja nicht schreiben. - Aber das Thema ist ja wohl schon durch...

2. Fotos ohne Kommentar schicken. - Das mit dem "zwischen den Zeilen lesen" haben Männer nicht so drauf.

3. Eindeutig, zweideutige Anspielungen machen - Wie gesagt, mit Männern Klartext oder gar nicht sprechen.

4. Sätze wie "Ich muss ständig an dich denken", "Wie geht's dir denn so, ewig nichts von dir gehört" und "Ich vermisse dich, warum schreibst du denn nie" bitte unbedingt UNTERLASSEN!

5. Keine Frage stellen - Also wenn eine Nachricht unbedingt sein muss, dann bitte nur mit Frage. Sonst wird das wieder eine Warterei, die mühsam ist. Wenn übrigens nicht einmal auf eine Frage was zurück kommt, dann BITTE diesen Kontakt sofort löschen.

6. Freundinnen die Nachrichten verfassen lassen - Geht zu 100 Prozent in die Hose, denn A sind Freundinnen nicht emotional involviert und sehen Dinge nicht so "peinlich" oder "unangenehm" und B soll ER ja auf dich und deinen "Schmäh" stehen und nicht auf den deiner besten Freundin.

7. Ihm deine Gefühle per SMS zu gestehen ist ebenso eine eher mittelprächtige Entscheidung. Denn derartige Dinge sollten persönlich besprochen werden. Außerdem solltest du IHN damit persönlich konfrontieren - seine Reaktion und Körpersprache in dem Moment wo "es" gesagt ist, spricht Bände - und meistens schreibt man viel verliebter, irrationaler, verzweifelter und melancholischer, als man es jemals in einem Gespräch ausdrücken würde.

Und bei all diesen Ratschlägen, ist Muttis Tipp immer noch der BESTE: Wenn er dich mag und was will, meldet er sich. Traurig aber wahr!

Themen: Liebe, Flirt

WOMAN Newsletter

Deine täglichen Infos per Mail: News, Gewinnspiele und tolle WOMAN-Aktionen.

Ja, ich möchte den WOMAN-Newsletter erhalten. Ich nehme zur Kenntnis, dass ich die Newsletterzusendung jederzeit durch den in jedem Newsletter enthaltenen Abmeldelink widerrufen kann.