Ressort
Du befindest dich hier:

Flirttipps für Schüchterne

Du willst gerne einen Mann kennenlernen, traust dich aber nicht? Weil du sofort rot anläufst? Wir haben die besten Flirt-Tipps für Schüchterne.

von

Flirttipps für Schüchterne

Schüchtern? So wirst selbst du zur Flirtweltmeisterin!

© iStock

Sommerzeit ist Flirtzeit! Durch die Sonnenstrahlen werden unsere Glückshormone angekurbelt und wir fühlen uns automatisch besser. Gut gelaunt lässt es sich gleich viel leichter flirten. Schneller kommt uns auch ein Lächeln aus - im Büro, an der Bushaltestelle und vor allem an den lauen Abenden draußen. Wobei wir auch nicht darauf warten müssen, bis Mann uns anspricht. Die Frau von heute geht auf das Objekt ihrer Begierde zu und flirtet ihn hemmungslos an! Wie das am besten gelingt? Vor allem, wenn sich deine Wangen in feuriges Tomatenrot verfärben, sobald du nur daran denkst, den Traummann anzusprechen? Die Händchen werden schweißnass, der Magen rotiert – das war's. Chance verpasst. Wieder einmal. Nur, weil wir uns nicht getraut haben. Wie überwinden Singles die schreckliche Schüchternheit beim Flirt? Genau das, verraten wir hier:

Was sind die besten Flirt-Locations? Im Sommer drängt es alle nach draußen. Singles, die flirten wollen, findet man verstärkt im Gastgarten, im Open-Air-Kino, in der Strandbar, im Freibad oder im Park. Halte aber auch in Alltagssituationen die Augen auf. Selbst beim Einkaufsbummel auf dem Markt oder beim schnellen Lunch in der Mittagspause kann es zu interessanten Begegnungen kommen.

Woran erkenne ich, ob der oder die Andere wirklich Interesse hat? Wiederkehrende Blicke und ein freundliches Lächeln sind oft der erste Schritt, um jemandem auf sich aufmerksam zu machen und Neugier zu signalisieren. Auch eine offene Körpersprache des anderen, zum Beispiel wenn seine Füße und Hände in deine Richtung zeigen, ist ein erstes Anzeichen. Macht er Komplimente? Dann bist du schon einen Schritt weiter. Ob ein Mann richtig mit dir flirtet, erkennst du an bestimmten Signalen: Seine Pupillen weiten sich, er kann seine Blicke nicht von dir abwenden und macht einen "visuellen Body-Check". Meist legt er dann ein selbstbewusstes Auftreten an den Tag, verschränkt seine Arme hinter dem Kopf und erzählt Geschichten, um dir zu imponieren. Ein weiteres sicheres Zeichen: Er lacht überschwänglich über deine Bemerkungen und macht dir Komplimente. Spätestens bei der Frage, ob es ein Wiedersehen geben soll, merkst du, wie ernst es deinem Flirtpartner ist. Linktipp: Steht er auf mich?

Wie kann ich auf Männer zugehen? Gibt es dafür gute Sprüche? Mindestens zwei Drittel aller Kontakte gehen von Frauen aus – selbst wenn die meisten Männer glauben, den ersten Schritt gemacht zu haben. Oft geben Frauen unbewusst viele Signale: übereinander geschlagene Beine in Richtung des Mannes, leicht schräg geneigte Kopfhaltung, verlegenes Lächeln, vermehrter Lidschlag, Spielen mit den Haaren, an der Kleidung herumzupfen, sich selbst über den Hals streichen oder ein leicht geöffneter Mund und das Befeuchten der Lippen. Das signalisiert einem Mann Interesse. Mit Authentizität und Natürlichkeit punktest du übrigens immer. Von pauschalen Sprüchen raten wir ab: Überleg dir lieber, welcher Kommentar als Eisbrecher zu der jeweiligen Situation passen könnte. Frag zum Beispiel einen interessanten "Kandidaten" nach seiner Meinung, etwa im Supermarkt: "Was meinst du wäre die bessere Vorspeise? Prosciutto mit Melone oder Salat?" Oder bitte in der Bar um einen Tipp: "Welches Getränk können Sie mir hier empfehlen?". Im Urlaub kannst du dich nach einem guten Restaurant in der Gegend erkundigen, oder was seiner Meinung nach am besten gegen Sonnenbrand hilft ... Sei spontan und kreativ! Mut und Aktivität werden belohnt, ganz unabhängig davon, wer die Initiative ergreift.

Wie direkt darf ich sein? Prinzipiell lieben es Männer, wenn Frauen direkt sind. Aber auch das ist abhängig von deiner Persönlichkeit und der jeweiligen Situation. Wenn es dir entspricht und du dich dabei wohlfühlst, ist überhaupt nichts dagegen einzuwenden, dass du von Anfang an direkt auf den Punkt bringen, ob du eher an etwas Langfristigem oder an einem unverfänglichen Flirt interessiert sind. So spielst du mit offenen Karten und vermeidest Missverständnisse. Sollte deine direkte Art einen Mann einschüchtern, kannst du immer noch den Fuß vom Gas nehmen. Und denk daran: Es ist ein erster Flirt. Vermeide in jedem Fall schwere Themen wie Kindheitstraumata oder Ex-Partner, sondern mach Lust auf mehr. Suche nach Gemeinsamkeiten, finde heraus, was jeden von euch einzigartig macht. Lasse den anderen dabei auch zu Wort kommen – es sollte ein ausgewogenes Verhältnis aus Fragen und Antworten herrschen. So hältst du das Gespräch interessant und einem weiteren Treffen steht nichts im Weg.

Soll ich als Frau nach der Telefonnummer fragen? Aber natürlich! Wir sind ja wohl nicht gestrig. Auch Männer fühlen sich ziemlich geschmeichelt, wenn man auf sie zugeht und sein Interesse so deutlich signalisiert.

18 Tipps für deinen Sommer-Flirt:

Der erste Kontakt

1

Aufmerksamkeit erregen!
Der Standort ist alles! Achte darauf, dass du in seinem Blickfeld stehst. Aber noch nicht zu nahe. Unterhalte dich interessiert mit anderen Leuten und zeige, dass du Spaß hast.

2

Signalisiere Interesse
Irgendwann werden sich eure Blicke treffen. Halte den Blickkontakt für volle zwei Sekunden aufrecht - nicht mehr und nicht weniger. Somit hast du Interesse signalisiert. Strahle Selbstvertrauen aus und blinzle dabei ein wenig irritiert - so als würdest du überlegen, woher du ihn kennst.

3

So trittst du in Kontakt
Haben sich eure Blicke mehrmals getroffen und das Objekt deiner Begierde setzt noch immer keine Aktion - dann ist er wahrscheinlich nur unsicher! Ermutige ihn durch ein nettes Augenzwinkern näher zu kommen, oder gehe einfach selbst auf ihn zu und frage ihn beispielsweise: "Haben wir uns nicht letztens bei XY gesehen?" Das ist normalerweise der Trick 17 der Männerwelt - daher wird er es dir ungeprüft abnehmen!

Smalltalk

4

Starte das Gespräch
Der beste Gesprächsbeginn ist der, der automatisch zu einem Gespräch führt. Vermeide Fragen, die er mit Ja oder Nein beantworten kann. Frage also nicht "Ist das ein Long Island Ice Tea?", sondern formuliere besser so: "Das sieht aber lecker aus. Was ist denn da drinnen?"

5

Nütze seine Eitelkeit
Hör interessiert zu und wirf Fragen ein! Als verständnisvolle Zuhörerin wird dir alleine sein Interesse gelten.

6

Rück näher
Fasziniert von seinen Worten rückst du immer näher. Er wird es ganz natürlich finden - denn immerhin willst du ja kein Wort verpassen.

7

Berühr ihn zufällig
Während einer angeregten Diskussion spricht man schon mal gerne mit Händen und Füßen - somit ist es völlig natürlich, sich zufällig zu berühren. Also scheue dich nicht davor, einfach mal deinen Arm auf seinen Arm zu legen.

8

Sprich leise
Die Melodie des Gespräches beeindruckt den Mann anfangs mehr, als was du sagst. Also senke deine Stimme, somit muss er dir automatisch näher kommen, um deinen Worten lauschen zu können.

9

Sende Signale
Sende bewusst Botschaften, die jedoch offensichtlich ganz harmlos wirken: Spiele mit einer Haarsträhne oder deiner Halskette.

Die Körpersprache

10

Ein Lächeln verzaubert!
Strahle Selbstvertrauen und Fröhlichkeit aus. Jeder Mann fühlt sich von einem ehrlichen Lächeln angezogen.

11

Signalfaktor Arme
Achte auf deine Körpersprache. Lege besonderes Augenmerk darauf, dass du deine Arme nicht verschränkst. Das signalisiert nämlich: Komm mir nicht zu nahe! Und genau das willst du ja nicht.

12

Das Spiel mit den Haaren
Frau wirft ihr Haar zurück oder spielt verführerisch mit einer Haarsträhne. Dein Gegenüber wird es mit Sicherheit als Flirt-Bereitschaft entschlüsseln.

13

Das verrät deine Stimme
Sollte dir mal der Gesprächsstoff ausgehen und peinliches Schweigen die Folge sein, dann probier es einfach mit diesem Satz: "Woher kennst du den Gastgeber?" Es ist nämlich anfangs nicht so wichtig, was du sagst, sondern wie du es sagst - mit fröhlichem, positiven Unterton.

Hat er Interesse?

14

Schaue ihm tief in die Augen
Ein tiefer Blick in seine Augen verrät, ob er angebissen hat. Wenn seine Pupillen erweitert sind, dann ist das ein Zeichen dafür, dass du ihm gefällst.

15

Spielt er am Ohr herum?
Achte auf seine Ohren. Wenn er nämlich an diesen herumspielt, dann ist das ein Zeichen, dass er völlig hin und weg ist von dir. Beobachte aber auch andere Zeichen - es kann nämlich auch möglich sein, dass er das Gespräch beenden möchte und nicht weiß wie.

16

Achte auf seinen Hals
Zu Beginn eines Gespräches greifen sich Männer, wenn sie an einer Frau interessiert sind, oft automatisch an den Hals.

17

Achte auf seine Schultern
Sind seine Schultern ganz locker, so fühlt er sich völlig entspannt - ein gutes Zeichen! Wirkt er stattdessen verkrampft und seine Schultern sind hochgezogen, dann mach einen dezenten Abgang.

18

Berührt er dich?
Eine zufällige Berührung seinerseits - dann kannst du sicher sein, dass er ebenfalls an dir interessiert ist.

Thema:
WOMAN-Newsletter

Die E-Mail, auf die du dich freuen wirst: Unsere Top-Themen, Gewinnspiele und WOMAN-Aktionen 2x wöchentlich im kostenlosen WOMAN-Newsletter.

Jetzt anmelden