Ressort
Du befindest dich hier:

Foodbloggerin Angie im exklusiven WOMAN-Talk

Angie alias "hellopippa" teilt auf ihrem Blog viele köstliche Rezepte und Themen aus dem Lifestyle-Bereich. Mit uns hat sich die Niederösterreicherin getroffen und exklusiv ein Interview gegeben.

von

hellopippa blog, fashionblog, lifestyle, foodblog
© Photo by Hellopippa

Angie veröffentlicht auf ihrem Blog "hellopippa" zahlreiche Dinge aus dem Food- und Lifestyle-Bereich. Vor allem aber ihre Rezepte haben es uns angetan. Daher haben wir die 21-jährige Niederösterreicherin zum exklusiven WOMAN-Talk getroffen und sie zu ihrem Blog und ihrer Leidenschaft zum Kochen befragt.

hellopippa

WOMAN: Erzähl uns doch mal ein bisschen was von dir!

Ich bin 22 Jahre jung, komme aus Krems an der Donau, in der schönen Wachau, und lebe auch aktuell hier.

WOMAN: Warum bist du Bloggerin geworden?

Meinen Blog habe ich gestartet, weil das Interesse nach Rezepten auf meinem Instagram Account immer größer wurde. Um es für alle einfacher zu machen, habe ich die Rezepte dann auf meinem Blog geteilt. Und jetzt? Jetzt blogge ich mit größter Leidenschaft.

hellopippa
Der Rahmschmarrn sieht bombastisch aus!

Wenn du deinen Blog kurz beschreiben müsstest, was würdest du sagen?

Hellopippa ist ein Blog für alle, die das Leben lieben oder lieben lernen möchten, für diejenigen, die gutes Essen schätzen und die aufgeschlossen sind, Neues zu probieren. Für Naturliebhaber und Träumer, für dich und mich.

WOMAN: Was ist das Besondere an deinem Blog?

Ich versuche meine Gerichte sehr einfach zu gestalten und wenig ausgefallene Zutaten zu verwenden - auch verwandle ich gerne typische Hausmannskost in gesunde Mahlzeiten. Mir ist wichtig, dass die Zutaten möglichst unverarbeitet und natürlich sind und verwende auch gerne Rohrzucker oder Honig anstatt wie manche nur noch Erythrit oder Stevia. Ich habe aber nicht nur Rezepte auf meinem Blog, sondern schreibe sehr gerne über persönliche Themen, die mir am Herzen liegen, Nachhaltigkeit, Fairness oder einfach Dinge, die die Welt bewegen.

WOMAN: Wie kam die Leidenschaft zum Kochen bzw. zum Backen?

Ich habe meinen Eltern eigentlich schon, seit ich zurückdenken kann, gerne beim Kochen geholfen. Meine Mama hatte nie Spaß beim Backen, also habe ich das seit dem Jugendalter für sie übernommen. Ich bin immer schon liebend gerne in der Küche gestanden - das ist bis heute geblieben.

hellopippa

WOMAN: Was ist dein Lieblingsgericht?

Mein Lieblingsgericht ist alles Süße - und alles, das einfach geht. Da ich aber jeden Morgen Grießbrei, zubereitet mit Cashewmilch, esse, würde ich das als meine Lieblingsspeise bezeichnen.

WOMAN: Gibt es etwas, was du ganz und gar nicht magst?

Die Liste an Dingen, die ich nicht gerne esse, ist sehr, sehr lange. Ich bin mittlerweile zwar nicht mehr ganz so heikel, wie vor drei Jahren, aber es gibt immer noch genügend Dinge, die ich lieber meide. Ganz oben auf der Liste stehen aber, seit ich ein Kleinkind war, Fisch, Pilze und Spinat.

WOMAN: Hast du einen Lokaltipp für uns?

Ich liebe das Miznon, in der Nähe vom Stephansplatz. Ein israelisches Lokal, das bekannt ist für seinen gegrillten Karfiol. Ich mochte Karfiol, bevor ich das Miznon zum ersten Mal betreten habe, nicht sonderlich gerne. Jetzt bin ich süchtig danach und könnte mich täglich von gegrilltem Karfiol ernähren - verrückt! :)

hellopippa
Ach, wir lieben Angies Marillenknödel
Thema: Foodblogs

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .