Ressort
Du befindest dich hier:

Der neueste Foodie-Trend: Shaved Avocado

Du kochst, weil es schmeckt? Anfänger! Wir kochen für unsere Instagram-Galerie. Scherz! Aber der neueste Foodie-Trend hat nichts mit Geschmack, sondern wirklich nur mit Optik zu tun....

von

Der neueste Foodie-Trend: Shaved Avocado
© Instagram/Fooddeco

Wir essen auch mit den Augen! Stimmt. Weil: auch das leckerste Gericht schmeckt nur halb so gut, wenn es lieblos auf den Teller gegatscht wird. Insofern sind wir natürlich offen für jede Idee, wie wir unser Essen hübscher anrichten können.

Es geht ja auch um was. Um Likes und Herzerl auf Facebook und Instagram, wo wir unsere gigantischen Food-Kreationen der Gefälligkeits-Abstimmung stellen.

Und so sind wir ganz begeistert vom neuesten Foodie-Trend. Denn der hat außerdem mit unserem absoluten Lieblingslieblingslieblings-Suchtmittel zu tun: DER AVOCADO.

So gelingen "Shaved Avocados":

Wörtlich übersetzt bedeutet das ja "rasierte Avocados" - konkret gemeint sind aber fein geschnittene Avocado-Streifen, mit denen du deinen Bagel, dein Hühnchen oder den Salat appetitlich dekorieren kannst.

Du brauchst: 1 Avocado, nicht zu reif und matschig (hier der Tipp, wie du den Reifegrad erkennst). Und einen Sparschäler.

So gelingt es: Schneide die Avocado in zwei Hälften, löse den Kern vorsichtig heraus (aus dem Avocado-Kern kannst du einen Smoothie machen). Nun heble das Fruchtfleisch mit einem Löffel vorsichtig aus der Schale. Löst es sich nicht so leicht, dann kannst du das Fleisch erneut in zwei Hälften teilen (also vierteln). Nun mit dem Sparschäler langsam dünne Scheiben abhobeln. Diese mit ein wenig Zitronensaft marinieren (verhindert, dass die Avocado braun wird) und die Deko-Streifen auf deinem Gericht drapieren.

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .