Ressort
Du befindest dich hier:

Expertentipps: Hochzeits-Fotografie

Wir befinden uns im Wonnemonat Mai und somit in der Hochzeitshochsaison. Damit der große Tag optimal bildlich festgehalten wird, hier fünf Expertentipps.

von

Expertentipps: Hochzeits-Fotografie
© Stefan Krovinovic
1

Brautstrauß.
Grundvoraussetzung für die florale Inszenierung: ein schöner und ruhiger Untergrund, zum Beispiel ein alter Holztisch. Lichte den Strauß leicht perspektivisch ab und drehe die Blumenstiele schräg nach vorne – dadurch wirkt das Bild noch plastischer. Soll der Fokus auf einem eingebundenen Detail wie einem Ring liegen, öffne die Blende und setze dort den Schärfepunkt.

2

Festsaal.
Betrete den geschmückten Saal einige Minuten vor dem Ansturm der Gäste und halte die feierliche Stimmung fest. Neben weitwinkeligen Aufnahmen des gesamten Raums sind Details wie Blumengestecke willkommene Motive. Lass bei großzügig verglasten oder mit Kerzen ausgeleuchteten Räumen das Deckenlicht aus und erhöhe stattdessen den ISO-Wert. Die Aufnahmen wirken dann deutlich stimmungsvoller als mit Kunstlicht.

3

Hochzeitstorte.
Traditionell entscheidet die Handführung beim Anschneiden darüber, wer in der Ehe das Sagen hat. Halte am besten zwei Kameras mit unterschiedlichen Brennweiten bereit: Damit kannst du schnell zwischen Close-up und Totale wechseln und Detailschüsse der Brautpaar-Hände sowie der Szenerie als Ganzes einfangen. Alternative: ein Zoom-Objektiv mit einer etwas größeren Brennweitenspanne.

4

Kuss.
Neben dem Klassiker in der Kirche oder auf dem Standesamt solltest du eine Kuss-Aufnahme beim Brautpaar-Shooting einplanen. So bleibt mehr Zeit, um das Bild in Ruhe einzurichten. Aktiviere die Serienbildfunktion der Kamera. Häufig knistert es am meisten, bevor sich die Lippen berühren. Mit geöffneter Blende liegt das Hauptaugenmerk zudem stärker auf dem Paar und das Foto wirkt dank des weichen Hintergrundes noch harmonischer.

5

Ringe.
Aufnahmen der Eheringe gehören zum Pflichtprogramm. Verwende ein Makroobjektiv für einen formatfüllenden Bildausschnitt. Schließe die Blende etwas, um die geringe Schärfentiefe aufgrund des großen Abbildungsmaßstabs auszugleichen. Setze den Schärfepunkt auf die Gravur in den Ringen: So verhinderst du, dass der Fotograf als Spiegelung in der glänzenden Außenseite zu sehr in den Fokus rückt.

Die Tipps stammen von Fotograf Stefan Krovinovic aus dem Magazin Chip Foto-Video.

Thema: Hochzeit

WOMAN Newsletter

Deine täglichen Infos per Mail: News, Gewinnspiele und tolle WOMAN-Aktionen.

Ja, ich möchte den WOMAN Newsletter tägl. erhalten und bin mit Übermittlung von Informationen über die Verlagsgruppe News, deren Produkte und Aktionen einverstanden.