Ressort
Du befindest dich hier:

Die Fotos von Linda McCartney

In einer Weltpremiere zeigt das KUNST HAUS WIEN erstmals das Lebenswerk der Fotografin und früheren Ehefrau des Beatles, Linda McCartney. Zu sehen sind unter anderem ihre ikonischen Porträts der Vertreter des Rock and Roll der 60er Jahre, die unser aller Bild dieser Epoche geprägt haben.

von

Paul McCartney, Jamaica 1971

Paul McCartney im freien Fall.

© Paul McCartney - Fotografin: Linda McCartney

Linda McCartney ist heute hauptsächlich als ehemalige Frau von Musiker Paul McCartney bekannt, die nach 31 Jahren glücklicher Beziehung an Brustkrebs verstarb. Jedoch hatte die überzeugte Vegetarierin schon vor ihrem berühmten Ehemann eine erfolgreiche Karriere als Fotografin und ihre Porträts der Musikszene der Swinging Sixties haben unser aller Bild dieser Zeit geprägt.

Weltweit erstmalig wird nun das Lebenswerk der Künstlerin in einer Retrospektive gewürdigt und zeigt uns eine Auswahl ihrer ikonischen Porträts des Rock and Roll der 1960er, wie beispielsweise von Jimi Hendrix, Janis Joplin, Jim Morrison, Aretha Franklin, The Who oder Simon & Garfunkel, aber auch ihres Familienlebens und der Natur.

1941 in New York als Linda Eastman geboren, verschrieb sie sich schon sehr früh ihrer Leidenschaft, der Fotografie, und kombiniert mit ihrer Begeisterung für Musik, tauchte sie in die Musikszene zwischen New York, Kalifornien und London ein. Ihre Bilder der Rolling Stones 1966 bei einer Pressekonferenz zum Album „Aftermath“ auf einer Yacht am Hudson River verschaffte ihr den Durchbruch und gleichsam den Kontakt zu vielen anderen Stars der Szene. Ausgerechnet aber ein Foto, worauf sie selbst zu sehen war und das nicht sie selbst geschossen hatte, ermöglichten ihr ein Feature im Magazin „Rolling Stone“: Am Auslöser war kein anderer als Eric Clapton und sie damit die erste Frau am Cover.

Brian Jones und Mick Jagger, New York 1966
Brian Jones und Mick Jagger

Bei einer Präsentation des Albums „Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band“ lernte sie - quasi bei der Arbeit - die Beatles und vor allem dessen Bassisten und Sänger Paul McCartney kennen. Zwei Jahre später läuteten auch schon die Hochzeitsglocken und der Fokus ihrer Arbeit verschob sich auf das gemeinsame Familienleben, ihre vier Kinder sowie die Natur auf dem Land in Sussex und Schottland.

Aber auch in jenen ruhigeren Aufnahmen ist ihr markanter persönlicher Stil einer lässigen Eleganz spürbar, gepaart mit ihrem untrüglichen Gespür für den richtigen Moment. Ihr Ehemann Paul McCartney dazu: „Von Anfang an bewunderte ich ihre Fotografie und dass ich ihre Arbeit persönlich erleben durfte, verstärkte diese Bewunderung noch. (…)Von ihr fotografiert zu werden, fühlte sich locker und angenehm an, und in ihren Arbeiten kommt deutlich zum Vorschein, wie entspannt ihre Modelle sind. Ihr untrüglicher Sinn für das richtige Timing hat mich immer beeindruckt."

Die Retrospektive des Gesamtwerks der Fotografin Linda McCartney ist vom 6. Juni bis 6. Oktober 2013 im KUNST HAUS WIEN zu sehen.

Linda McCartney
Linda McCartney - fotografiert von Eric Clapton

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .