Ressort
Du befindest dich hier:

9 Foundation-Tipps von Makeup-Artists

Wie trägst du deine Foundation auf? Wird sie fleckig? Wir haben 9 Tipps von Makeup-Artists, wie deine Foundation im #WokeupLikeThis-Look gelingt.


9 Foundation-Tipps von Makeup-Artists
© 2016 Getty Images

Foundation auftragen? Nichts leichter als das. Ein paar Spritzer in die Hand, dann gleichmäßig im Gesicht verteilen... Denkst du! Es gibt nämlich ein paar Extra-Tipps, die den fleckigen Look, der nach zwei Stunden gerne entsteht, verhindern. Oder dank derer es keine Makeup-Streifen mehr gibt. Sondern mit denen dir eine Optik gelingt, die natürlich aussieht – eben genauso, als wäre dein Teint auch ohne Aufwand direkt nach dem Aufstehen perfekt...

Wir haben deshalb bei den WOMAN-Shootings die besten Makeup-Artists gefragt, mit welchen Tricks du dich vom durchschnittlichen Foundation-Schmierer in einen echten Basis-Profi verwandelst. Gespannt? Na dann nix wie los:

Tricks für die perfekte Foundation

1

Produkt-Fokus. Es bringt nur wenig, überall gleich viel Produkt aufzutragen. Wenn deine Haut an Wangen und Stirn weniger Pigmentflecken oder geplatzte Äderchen aufweist, dann solltest du hier auch weniger Foundation auftragen, sondern den Look eher transparent halten. An den Nasenflügeln (oft voller Rötungen) oder unter den Augen (Ringe!) kannst du mit dem Beauty-Blender gerne ein wenig mehr Produkt einklopfen. So wirkt der Look wesentlich natürlicher und nicht so maskenhaft.

2

Das 5-Punkte-System. Ist dir zu aufwendig? Für ein makelloses Ergebnis hilft auch die 5-Punkte-Regel. Gib je einen Tupfer Foundation auf Wangen, Stirn, Kinn und Hals. Nun mit einem Makeup-Pinsel in kreisförmigen Bewegungen gleichmäßig verteilen.

3

Die Pflege davor. Um einen möglichst "glowy" Look zu erzielen, ist die Pflege-Routine entscheidend. Ein wenig Gesichtsöl in die gereinigte Haut einklopfen, etwa eine Minute lang einziehen lassen. Nun den Primer auftragen, wieder einwirken lassen. Am besten wäre eine Wartezeit von zwei Minuten, wenn dein Morgen-Programm das zulässt. Denn nun folgt die Foundation. Ist die Haut noch cremig-feucht, dann schmierst du das Produkt einfach nur von links nach rechts, als es gut einzuarbeiten.

4

Wasser in der Foundation? Oh ja! Ehe du die Foundation aufträgst, kannst du auch ein paar Tropfen Wasser hinzufügen. Die zusätzliche Feuchtigkeit gibt dem Produkt eine leichtere, transparentere Textur. Der Teint wird ausgeglichen, aber nicht zugekleistert. Vermengt mit einem Klecks Feuchtigkeitscreme wird der Foundation-Ton übrigens etwas heller.

5

Der Feuchtigkeits-Trick. Nach dem Auftragen der Foundation sprühst du ein wenig hautberuhigenden Pflege-Nebel auf deinen angefeuchteten Beautyblender (hier im Test) und drückst diesen sanft auf die Haut. So wird das Makeup feiner verteilt, der Teint sieht natürlicher und hydatisierter aus.

6

Blotting Papers statt Puder. Dein Gesicht beginnt bereits nach kurzer Zeit an der T-Zone ölig zu glänzen? Statt mit Puder über der Foundation den zugekleisterten Look zu verstärken solltest du überschüssiges Fett mit Blotting Papers aufsaugen.

7

Benutze deine Finger! Die natürliche Wärme deiner Finger, um die Foundation zu diffundieren und sie so besser auf dem Gesicht zu verteilen. Für Kinn und Nase kommt dann der Beauty-Blender zum Einsatz. Er drückt das Produkt in die Haut und löscht so die klassische Makeup-Textur – das deutlichste Zeichen einer schlecht angewendeten Foundation.

8

Gegen Ölglanz. Wenn deine Haut noch jung und gut durchfeuchtet ist, solltest du die Tagescreme eher nur auf den Wangenbereich auftragen und die T-Zone eher "en nature" lassen. Sonst beginnt dein Gesicht an diesen Stellen schnell zu glänzen. Anders ist es, wenn deine Haut reifer oder besonders trocken ist. Dann benötigst du Feuchtigkeit an allen Stellen des Gesichts.

9

Contouring Light. Eine einfärbige Basis lässt das Gesicht oft ein wenig flach erscheinen. Um mehr Tiefe und Konturen zu schaffen, kannst du mit Grundierung in zwei unterschiedlichen Schattierungen arbeiten. Die Haarlinie und die natürliche Kontur der Wangenknochen wird mit einem dunkleren Schatten betont.

Thema: Make-up