Ressort
Du befindest dich hier:

5 Fragen, die du dir beim Kleiderschrankausmisten stellen solltest

Wenn der Kleiderschrank aus allen Nähten platzt und man nicht mehr weiß wohin mit dem Zeug, ist es an der Zeit auszumisten. Diese 5 Fragen helfen euch dabei!

von

kleiderschrank ausmisten

Wir hassen ausmisten und ihr?

© istockphotos.com

Ich habe meinen Kleiderschrank schon viele Male aussortiert. Meistens endete es darin, dass ich heulend auf dem Boden saß, umgeben von Bergen an Kleidungsstücken mit den Aufschriften „Verkaufen“, „Verschenken“ und „Behalten“. Mit der Zeit habe ich aber gelernt, dass man nicht gewisse Schritte verfolgen muss, sondern nach diesen fünf Fragen vorgehen sollte.

1

Was sind die Dinge, die ich absolut hasse?
Wir alle haben Teile im Schrank, die wir nie oder nur einmal anhatten, weil sie uns nicht stehen oder uns fett aussehen lassen. Genau diese Teile solltet ihr zuerst loswerden. Die Wahrscheinlichkeit, dass ihr sie je wieder tragen werdet ist gleich null.

2

Irgendwann werde ich da bestimmt wieder hineinpassen, oder nicht?
Nein, und selbst wenn, ihr werdet es nicht anziehen. Stattdessen wird das Teil für immer als Erinnerung daran, dass ihr Versager seid, in eurem Schrank hängen, weil ihr es einfach nicht geschafft habt, diese zwei Kilo abzunehmen. Wer will morgens nach dem Aufstehen schon mit so viel Negativität konfrontiert sein? Niemand! Also weg damit!

3

Soll ich das wirklich wegschmeißen?
Zunächst einmal sollte klargestellt werden, dass nichts weggeschmissen wird. Stattdessen solltet ihr es spenden. Wenn ihr euch allerdings die Frage stellen müsst, ob ihr etwas wegschmeißen solltet, dann habt ihr die Frage damit schon beantwortet oder etwa nicht?

4

Soll ich meinen Schrank nach Farben und Saison sortieren?
Um ehrlich zu sein, ich habe mein Kleiderschrank nach Farben und Saison sortiert – No shame here! Die meisten Menschen können das aber nicht durchziehen. Auch wenn ihr anfangs alles schön einsortiert, werdet ihr es höchstwahrscheinlich nicht durchhalten und nach einer Woche sieht der Schrank komplett durcheinander aus. Ihr werdet das Gefühl bekommen Versager zu sein, weil ihr es nicht geschafft habt, euren Schrank schön ordentlich zu halten. Als Frauen haben wir ohnehin schon genug Negativität im Leben ,von unserem Kleiderschrank brauchen wir sie nicht auch noch! Schaut einfach, dass ihr Hosen zu Hosen gebt und Jacken zu Jacken. Das reicht doch!

5

Muss ich das je wieder tun?
Die traurige Wahrheit ist: JA! Ich habe erkannt, dass ich meinen Schrank fast alle vier bis fünf Monate neu sortieren und ausmisten muss. Wer gerne shoppt, der muss eben auch öfter ausmisten.

Thema: Life-Hacks

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .