Ressort
Du befindest dich hier:

Frau glücklich = Ehe gut!

Geht's der Frau gut, ist die Ehe glücklich. Denn eine neue Untersuchung ergab: Sind WIR mit der Beziehung zufrieden, dann ist sie haltbarer.

von

Frau glücklich = Ehe gut!

Wenn die Frau zufrieden mit der Beziehung ist, hält sie länger

© THinkstock/Digital Vision.

Was sorgt dafür, dass manche Beziehung glücklicher sind, manche Ehen länger halten als andere? Obwohl die Begierde nachlässt, auch wenn es Krisen gibt? Warum sind manche Paare auch noch nach Jahren zufrieden – während andere bereits nach drei Jahren das Handtuch werfen?

Die Antwort: Es liegt an uns Frauen.

Nun gut. Ganz so einfach ist es nun doch nicht. Doch die neuesten Ergebnisse aus dem weiten Feld der Paarpsychologie legen diesen Schluss nahe. Wissenschaftler der Rutgers University in New Jersey werteten für eine Untersuchung über das Geheimnis ewiger Liebe die Daten von fast 400 älteren Paaren aus. Diese waren im Schnitt schon 39 Jahre miteinander verheiratet.

Die Conclusio der Forscher, die im Fachmagazin "Journal of Marriage and Family" publiziert wurde: Die Zufriedenheit der Frau ist viel wichtiger als die des Mannes, wenn es ums Eheglück geht. Der Mann mag vielleicht gar nicht so positive Gefühle über die Beziehung hegen, solange die Frau glücklich ist, ist alles gut.

Ist die Frau zufrieden, dann hält die Beziehung

Studienleiterin Deborah Carr: "Fühlt sich die Frau in der Beziehung wohl, dann tendiert sie auch dazu, mehr für den Mann zu tun. Das wieder wirkt sich positiv auf sein Leben aus – und er neigt weniger dazu, sich anders zu orientieren." Männer hingegen sprechen eher selten über ihre Gefühle und die Beziehung. So erfährt auch die Frau weniger von seinen Zweifeln oder seinem Ärger. Der Vorteil: SEINE Unzufriedenheit überträgt sich nicht so auf SIE.

Für die Studie erfragten die Psychologen, ob sich die Paare von ihrem Partner wertgeschätzt fühlen, wie und wie oft sie sich streiten und ob sie die Gefühle des anderen verstehen. Dazu führten die Paare eine Art Beziehungstagebuch, in dem sie festhielten, wie glücklich sie während der letzten 24 Stunden waren, ob sie Alltagsdinge gemeinsam erledigen oder jeder fixe Aufgaben hat.

Forscherin Carr: "Je besser sie ihren Beziehung einschätzten, desto glücklicher und mit ihrem Leben zufriedener waren die Paare."

Ein weiterer nicht uninteressanter Punkt, den die Studie zutage förderte: Frauen trifft es härter, wenn ihr Partner krank wird. Sie übernimmt die Pflege, gerät dadurch unter Stress. Männer sehen dies im umgekehrten Fall entspannter. Dann, so Deborah Carr, übernehme nämlich oft die Tochter die Pflege der kranken Mutter. Der Mann sei aus dem Schneider...