Ressort
Du befindest dich hier:

Frau Tonis Parfum

Eine Parfumerie in Berlin, abseits vom Mainstream, bietet 30 puristische Düfte ohne viel Markenschnickschnack. Der Laden von Stefanie Hanssen ist eine Hommage an ihre Oma - Frau Toni. Diese erzählt uns die Geschichte ihrer Parfum-Leidenschaft.

von

Nur knapp 30 Parfums gibt es bei "Frau Toni", alle untereinander kombinierbar, denn die Kundschaft kann sich den eigenen Duft komponieren lassen.

Parfums abseits vom Mainstream.

© Frau Tonis Parfum

Stefanie Hanssen gründete 2009 ihre eigene Parfumerie und für sie stand fest: Die geliebte Oma muss Namenspatin des Unternehmens werden. Warum? Weil sie die Inspirationsquelle für die Herstellung puristischer Parfums war. Ihr Geld verdiente Oma Toni damals, indem sie die weißen Sonntagshemden für die Bergbau-Kumpel bügelte, in ihrer Freizeit gönnte sie sich maßgeschneiderte Kleider und reine Parfums. Wir haben mit der Oma, Frau Toni, über ihre Duft-Leidenschaft gesprochen.

Nur knapp 30 Parfums gibt es bei "Frau Toni", alle untereinander kombinierbar, denn die Kundschaft kann sich den eigenen Duft komponieren lassen.
Parfums in schlichten, klaren Apothekergläsern.

WOMAN: Frau Toni, woher kommt Ihre Leidenschaft für besondere Düfte?
Frau Toni: Meine eigene Mutter hat mich inspiriert. Als ich ihre reinen, klaren Düfte und Parfums roch, habe ich mich einfach glücklich gefühlt! Das war für mich immer ein Zeichen von Zuversicht, von Eleganz, einer Welt voller Geborgenheit. Sie hatte für mich eine besondere Weiblichkeit symbolisiert, sehr zart. Obwohl Sie eigentlich "nur" Hausfrau war, mit vier Kindern und einem sehr harten Leben.

WOMAN: Wann ist ein Parfum für Sie ein so außergewöhnlicher Duft, dass Sie ihn mit anderen teilen?
Frau Toni: Für mich darf ein Parfum nicht nur angenehm im Geruch sein. Wenn man es einatmet, müssen Bilder hinzukommen, die Haut muss prickeln. Wenn ich Tuberosen rieche, die unter allen anderen zu erkennen sind, spüre ich eine natürliche Eleganz. Ich sehe noch heute meine Mutter, die sich diesen Duft auflegte, bevor sie ausging. Es hat diese weibliche Note und ist zugleich sehr dynamisch und zeitgemäß. Ich mag die Herznote sehr.

WOMAN: Warum dieser kleine, feine Parfum-Shop in Berlin?
Frau Toni: Ich habe meinen Traum nun gemeinsam mit meiner Enkelin Stefanie Hanssen realisiert. Sie lebt seit einigen Jahren in der Stadt und sie und ich haben so etwas einfach vermisst. Wir haben beide darüber nachgedacht, dass es heute ein zu großes Angebot an Parfums gibt. Zu viel Masse statt Klasse. Mode, Prominente, diese vielen Labels....

WOMAN: Welchen Duft mögen Sie am liebsten?
Frau Toni: Ich liebe den Duft von Tuberosen. Und den sanften, beruhigenden Duft von Orangen. Man schließt die Augen und spürt die Wärme, die davon ausgeht. Er macht mich glücklich!

WOMAN: Sie bieten auch Düfte an, die schon die legendäre Marlene Dietrich begeistert haben?
Frau Toni: Ja, das stimmt tatsächlich. Marlenes Lieblingsparfum war - wie es ihrem Charakter entsprach - ein intensiver und exzentrischer Duft: Reines Veilchen. Ein Duft, der sich wirklich auf die Kopfnote Veilchen konzentriert, der süß, kräftig und eigenwillig ist. Dieses Parfum trifft vielleicht nicht mehr den modernen Geschmack der Frauen von heute... Man kann sich aber wunderbar vorstellen, dass die berühmteste Berlinerin in den 1920er Jahren so etwas trug um aufzufallen - und vielleicht sogar um zu provozieren.

Nur knapp 30 Parfums gibt es bei "Frau Toni", alle untereinander kombinierbar, denn die Kundschaft kann sich den eigenen Duft komponieren lassen.
Frau Tonis Parfums als Geschenk mit persönlicher Note.

Die 30 Parfums können untereinander kombiniert werden, um sich seinen ganz eigenen Duft zu komponieren! Ein schönes Muttertagsgeschenk mit einer persönlichen Note!
Hier geht's zum Online-Shop:Frau Tonis Parfum

Thema: Parfum