Ressort
Du befindest dich hier:

Verblüffend: Kein Photoshop - nur Make-up!

Verblüffend! Der Visagist Vadim Andreev verwandelt ohne Photoshop, nur mit etwas Make-up ganz normale Frauen in Schönheiten. Die erstaunlichen Vorher/Nachher-Fotos.

von
Kommentare: 6

  • Bild 1 von 10 © Vadim Andreev
  • Bild 2 von 10 © Vadim Andreev

Pickel, Falten, Rötungen und Augenringe: Photoshop-Künstler zaubern mit ein paar Computer-Klicks jeden noch so kleinen Makel aus den Gesichtern der Models. Nasen werden am PC verkleinert, Lippen vergrößert, Augenbrauen geliftet.

Die Illusion der Perfektion – für normalsterbliche Frauen sind die exzessiv bearbeiteten Zeitschriften-Bilder mitunter ein Grund zur Depression. Doch während die Debatte über den zu massiven Einsatz von Retusche-Tools immer lauter wird, beweist ein russischer Visagist, dass man Gesichter auch allein mit einem gut ausgestatteten Make-up-Kit komplett verändern kann.

Die Pinsel-Arbeit von Vadim Andreev ist derart verblüffend, dass man angesichts mancher Fotos gar nicht glauben kann, dass hier tatsächlich kein Photoshop zum Einsatz kam.

Natürlich tragen auch Licht und Kameraperspektive das ihre dazu bei, um die durchschnittlich attraktiven Frauen in Model-Beautys zu verwandeln (auf manchen Fotos sind die "Models" für unseren Geschmack sogar zu aufdringlich mit Make-up bekleistert) – trotzdem beweisen die Bilder, dass auch mit Schmink-Talent erstaunliche Ergebnisse möglich sind. Und nicht nur per Mausklick.

1
2
3
4
5
6
7

Kommentare

Jasmin Streicher

wunderbare arbeit ;) aber, sich als otto-normalverbraucherin die notwendigen utensilien dazu besorgen - kostet wahrscheinlich schon ein heidengeld & dann auch noch die arbeitszeit ;) buhhh :D

Autor

"nur mit etwas make-up" lernt man die rechte kennen und die linke liegt morgens neben dir im Bett... *gruselig*

MariaA

Definitiv kein Photoshop. Einfach ein toller Visagist. Contouring etc....Damit lässt sich einiges stark verändern!

Mar Tina

ganz ehrlich, des sieht a blinder dass da sehr wohl photoshop benutzt wurde, de leid san ja ned bled, plus sind die vorher fotos in extra schlechtem licht aufgenommen worden