Ressort
Du befindest dich hier:

Online-Dating: Frauen erzählen von ihren lustigsten, peinlichsten und skurrilsten Dates

Man weiß nie, was einen erwartet, bis es soweit ist: 6 Frauen erzählen von ihren schrägsten und witzigsten Online-Dating-Erfahrungen.

von
Kommentare: 1

Online-Dating-Erfahrungen

"Was? Es ist etwas schlimmes passiert? Ich komme!"

© iStock

Das mit dem Online-Dating ist so eine Sache. Ihr habt mit eurem potentiellen Gspusi über längere Zeit geschrieben, die Fotos sind hot, ihr verwendet beim Schreiben nur noch Lachweiner und dann PAMM! – ihr wisst schon nach den ersten Minuten, dass das Ganze nicht funktionieren wird. Es stellen sich nur noch zwei Fragen: Wie habt ihr euch da bloß reingeritten? Und wie kommt ihr da wieder raus, ohne komplett oberflächlich und unhöflich zu wirken? Ihr habt vermutlich ein paar Stunden mit einer schrägen Person verbracht und ihr dachtet "Alles verschwendete Zeit"? Nein. Denn IHR habt eine Geschichte zu erzählen. Und bei Gott, wir brennen darauf sie zu hören! Also Vorhang auf für die verrücktesten, skurrilsten und lustigsten Online-Dating-Storys, die ihr auf Lager habt.

Namen wurden auf Wunsch von der Redaktion geändert.

Daniela, 33: Wenn jemand in der dritten Person von sich redet...

Ich hab mal jemanden gedatet, der von sich selbst in der dritten Person gesprochen hat. Aber das war noch nicht alles: Er sprach auch von mir in der dritten Person und verwendete zu allem Übel auch noch Babysprache. Es war wirklich schräg und ich wusste gar nicht, wie ich mich verhalten soll. Der Typ sah ja zugegebenermaßen wirklich hübsch aus und hatte auch einen ansehnlichen Beruf. Zuerst wollte ich nicht unhöflich wirken und sah ja noch über den ein oder anderen Sager hinweg. Aber nachdem er statt essen "mampfi" gesagt hat, war's dann wirklich vorbei.

Monika, 28: Totale Fehleinschätzung!

Ich hatte mal ein Tinder-Date mit einem ur feschen Typen. Nachdem wir ein paar Tage geschrieben hatten, trafen wir uns abends auf ein Getränk. Dass jemand nicht genau so ist, wie man sich ihn vorstellt, war mir klar. Aber dieser Typ war einfach so TOTAL anders. Er war leider sehr klein, hatte den mega Dialekt (er war Kärntner) und wir hatten NULL gemeinsam. Schließlich zahlte ich die ganze Rechnung und wollte nur noch raus. Als ich bloß "Tschüss" sagen wollte, wollte er mir die Zunge in den Hals stecken. What?! Danach kamen voll viele SMS, wie toll er das Date nicht fand und dass er sich auf eine Wiederholung freut. In welchem Universum? Er war offenbar nicht anwesend.

Simone, 39: Reichsadler-Tattoo? Ich bin dann mal weg!

Mein – nennen wir – einprägsamstes Erlebnis in Sachen Online-Dating ereignete sich vor gut einem Jahr in einer eiskalten Winternacht am Rande der Stadt. An dieser Stelle vorab ein gut gemeinter Tipp an alle, die gern mal Online-Dating ausprobieren möchten: Fahrt niemals mitten in der Nacht zu einem wildfremden Kerl in die Wohnung – es kann nichts Gutes dabei herauskommen! Schauplatz des Geschehens: Eine Einzimmerwohnung, die nur mit einer Kerze beleuchtet war und daher wenig Sicht auf bestimmte Details zuließ. Was sich wie der Beginn eines Horrorthrillers liest, entpuppte sich auch als solcher. Nämlich spätestens dann, als ich im diffusen Licht ein Tattoo auf der Brust des Auserwählten erblickte, das seine Leidenschaft für Vögel (ohne n) erkennen ließ.

Genauer gesagt für den Reichsadler inklusive Schriftzug, der klar machte, dass hier jemand tief in der dunkelsten Vergangenheit hängen geblieben ist. Nach einem sehr irritierenden Gespräch darüber, warum wir zwei angeblich einer "Herrenrasse" (!) angehören und andere Menschen eben nicht (in diesem Moment erhielt der Ausspruch "ich bin im falschen Film" eine ganz neue Bedeutung!), kam doch noch etwas "Romantik" auf, als der Typ meinte: "Für dich würde ich das Tattoo abkleben!" … Das war dann nicht nötig, denn das war der Moment, als ich fluchtartig die Wohnung verließ. Die Geschichte bleibt jedenfalls für immer ein Favorit in meiner Liste der Gründe, warum ich immer noch Single bin.

Sabine, 29: Ein Doppeldate mit unvorhersehbarem Ende!

Ich und meine beste Freundin hatten zufällig am gleichen Tag um die gleiche Uhrzeit ein Tinder-Date ausgemacht. Wir beide waren von den Typen nicht sonderlich begeistert, wollten sie aber trotzdem treffen. Zuerst wollten wir uns einen Spaß daraus machen und uns im gleichen Lokal verabreden. Da wir aber 100 prozentig aufgeflogen wären, trafen wir uns separat. Nun ja, ich wusste schon nach der Begrüßung, dass mir der Typ nicht gefällt. Als er als Masseur auch noch behauptete, er hätte die gleichen Tätigkeiten und Anforderungen wie ein Arzt, war ich dann endgültig fertig mit ihm. Auf der anderen "Leitung" meine Freundin mit einem Typ, der durchwegs von sich selbst geredet hat – noch dazu ziemlichen Schwachsinn.

Auf alle Fälle schrieben wir immer wieder auf WhatsApp und wollten doch zur ursprünglichen Idee zurück. So erzählte jede von uns ihrem Date, dass die Freundin auch gerade ein Date habe, das ganz und gar nicht gut laufe. Also schlug ich meinem Date vor, meine Freundin zu "retten" und doch mal in den Park zu schauen, um die anderen beiden zu besuchen. Der andere Typ glaubte, MEIN Date würde überhaupt nicht funktionieren. Auf dem Weg besorgte ich noch Wein und wir hatten am Ende doch noch eine ziemlich lustige Unterhaltung mit den beiden. Ich und meine Freundin hatten zwar durch haufenweise Anspielungen und ein paar witzigen Lügen noch mehr Spaß, aber ja... die beiden hatten nicht den blassesten Schimmer, was da lief. Mein Date schrieb meiner Freundin übrigens ein paar Tage später. Er hatte die Nummer, weil mir bei unserem Treffen der Akku ausging und ich sie von seinem Handy anrufen musste.

Bettina, 29: Peinliche Verwechslung – oder doch nicht!?

Ich musste ein paar Minuten auf mein Tinder-Date warten und plötzlich fiel mir ein Typ auf, der ebenfalls zu warten schien. Die Blicke wechselten sich und ich war mir echt nicht mehr sicher, ob er der Typ war, auf den ich wartete. Nach ein paar Minuten ging ich schließlich zu ihm hin und fragte ihn, ob er mein Tinder-Date sei. Er stimmte zu und wir unterhielten uns kurz. Plötzlich kamen durch Zufall ein paar Freunde von ihm vorbei und er stellte mich unter dem Namen "Lauren" vor. Dann dämmerte es mir: Das war der Falsche! Ich löste die Sache schnell auf und ging weg. Peinlich berührt und ziemlich verwirrt spazierte ich eine Runde um den Häuserblock. Oh mein Gott, wie konnte das passieren? Schließlich kam ich zum vereinbarten Treffpunkt zurück und der Typ stand – mittlerweile ohne Freunde – noch immer dort. Wir warfen uns ein paar schüchterne Blicke zu und wir fanden uns sichtlich sympathisch. Als wir dann doch noch einmal miteinander reden wollten, kam mein EIGENTLICHES Date auf mich zu. Der Typ hat mir aber leider nicht so gut gefallen als der davor. Schade!

Ich habe aber noch ein paar andere Geschichten auf Lager: Ich hatte zum Beispiel einmal ein Date mit einem Typen, der einige Bier bestellt hatte und schlussendlich kein Geld dabei hatte. Also musste ich die ganze Rechnung übernehmen. Fail! Ein anderer kam total bekifft zum Date. Mit dem konnte man leider gar nichts anfangen! Und noch ein anderer erzählte mir nach den ersten drei Minuten, dass er ab und zu Stimmen in seinem Kopf höre. Okay, schnell weg! Und wieder ein anderer klagte über großen Liebeskummer und hörte gar nicht mehr auf zu erzählen.

Eva, 30: Die 36-Fragen-Challenge funktioniert wirklich?

Ich habe mit meinem Tinder-Date die 36-Fragen-Challenge gemacht. Also man stellt einer fremden Person einfach 36 intime Fragen und angeblich soll man sich danach ineinander verlieben. Total abgefahren! Ich habe mich auch wirklich verliebt. Er nicht. Das Ganze ging dann trotzdem 2 Jahre hin und her. Mittlerweile bin ich froh, dass es nichts geworden ist. Kurz danach habe ich meinen aktuellen Partner kennengelernt und wir haben einen Sohn.

Thema: Liebe

Kommentare

Autor

...und es gibt sie doch - die große Liebe beim online dating!!!
Er war ganz oben auf der Liste der Vorschläge und sein Lächeln hat mich schlichtweg umgehauen - Liebe auf den ersten Blick/Click!
Hochzeit noch dieses Jahr! Patchwork inklusive!

WOMAN Newsletter

Deine täglichen Infos per Mail: News, Gewinnspiele und tolle WOMAN-Aktionen.

Ja, ich möchte den WOMAN-Newsletter erhalten. Ich nehme zur Kenntnis, dass ich die Newsletterzusendung jederzeit durch den in jedem Newsletter enthaltenen Abmeldelink widerrufen kann.