Ressort
Du befindest dich hier:

Freizeit mit Kids: Die Tipps

Mehr als die Hälfte der Ferien sind vorbei! Was tun, wenn den Kids nun langweilig wird? Die besten Freizeit-Tipps für die Sommertage.


Freizeit mit Kids: Die Tipps

Die Hälfte der Ferien ist vorbei, viele sind vom Familienurlaub im Club schon zurück und das Ausschlafen macht auch keinen Spaß mehr. Was tun, wenn die Kinder lästig werden, weil sie nicht wissen, wie sie ihre freien Tage gestalten sollen? Von September bis Juni haben die meisten Kinder ein straffes, vorgegebenes Programm, das zu absolvieren ist: Schule, Sport, Musikunterricht, Hausaufgaben, Lernen usw.

Mit freier Zeit, die bekanntlich in den Ferien massenhaft vorhanden ist, können viele nichts anfangen. Und so müssen dann meistens das Fernsehen und der Computer herhalten. Leider, denn es gäbe zahlreiche andere Möglichkeiten, die mehr Sinn machen und Spaß bereiten würden.

Hier die besten Freizeit-Tipps für Kids

• Wie wär’s mit einem netten Picknick im Grünen (Park, Wiese, am See)? Schon bei den Vorbereitungen dafür könnte man die Kinder einspannen: Äpfel, Pfirsiche, Kiwis usw. schälen und schneiden für einen leckeren Obstsalat, Zitronen pressen für eine erfrischende Limo, Sandwiches belegen und vieles mehr. Und wenn die kleinen Racker dann ihre Snacks auf der gemütlichen Picknickdecke verspeisen, schmecken sie doppelt gut, weil sie selbstgemacht sind.

• Im Garten oder Haushalt gibt es gewiss kleine Arbeiten, die Kinder erledigen können, ohne sich gleich überanstrengen zu müssen. Wenn man mal dabei ist, das Sofa abzusaugen, die Blumen im Garten zu gießen oder bei der Gemüseernte zu helfen, macht es dann meistens auch Spaß. Noch lieber erledigen Kinder Haus- und Gartenarbeit, wenn danach ein Eis als Belohnung wartet.

• Der Vorschlag, das Kinderzimmer mit neuer Farbe oder coolen Bildern aufzupeppen, sollte ebenfalls gut ankommen und könnte dem Ferienalltag auf die Sprünge helfen. Kinder sind kreativ und haben meistens selbst die besten Ideen zur Verschönerung ihres Reiches.

• Auf jeden Fall lohnt sich ein Besuch in einer Buchhandlung. Auch wenn Ihr Kind zum Lesemuffel neigt, einen Versuch ist es allemal wert! Die Auswahl an Kinder- und Jugendbüchern ist unheimlich groß, von Krimi über Fantasy bis zu Sachbuch & Co. Und wenn’s wirklich kein Buch zum Lesen sein soll, dann halten die Buchläden auch Hörbücher, Rätselhefte und Denkspiele bereit. Einfach mal hingehen und stöbern!

• Auch die Urlaubsfotos wollen nett in Szene gesetzt werden, ob in einem Album oder auf einem Wandplakat. Vertrauen Sie ihren Kindern diese Aufgabe an, das Ergebnis wird Sie begeistern!

• Die Hitze ist zu groß, die Kinder wollen nur mehr ins Bad? Die WOMAN -Redaktion verrät ihre Lieblings- Schwimmbäder für Kinder .

• Es hilft nichts – es muss für eine Prüfung gelernt werden? Hier verraten wir Tipps, wie Sie Kinder zum Lernen motivieren.

Redaktion: Karin Puschacher

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .