Ressort
Du befindest dich hier:

Fail der Woche: Twitter-Userinnen decken Fremdgeher auf!

Du bist deinem Partner nicht treu? Dann haben wir nach dieser Story zumindest einen guten Tipp für dich ... mach keine Fotos davon ... denn das Internet sieht alles...

von

Fail der Woche: Twitter-Userinnen decken Fremdgeher auf!

Dieses Bild wurde einem Fremdgeher zum Verhängnis...

© Twitter

Fremdgehen und Affären sind scheiße. Richtig mies. Das nur mal vorweg. Ehrlichkeit hat für uns in einer Beziehung oberste Priorität - da geht es gar nicht so sehr um den Sex mit einer anderen Person.

Und genau deswegen sind wir bei dieser Story auch so unfassbar schadenfroh. Denn inzwischen müssten doch eigentlich alle wissen, dass es Dinge wie "Geheimnisse" seit Facebook, Twitter, Instagram und Konsorten so nicht mehr gibt... eigentlich.

Wie Twitter einem Fremdgeher auf die Schliche kam

So entdeckte Twitter-Userin Keny auf Social Media ein Bild ihres Freundes. So weit, so harmlos. Nur war er darauf mit einer anderen Frau zu sehen - und die postete unter dem auch noch eine ziemlich eindeutige Message: "Männer mit so einem Körper bringen mich echt um den Verstand!" Sein Gesicht war in dem Posting zwar verdeckt. An seinen vielen Tattoos war ihr Freund aber leicht auszumachen:

In einem mittlerweile gelöschten Tweet wandte sich die gehörnte Keny daraufhin an die Twitter-Community: "Ich bin so sauer. Mein Kerl verbreitet sich tatsächlich gerade auf Twitter – mit einer anderen Frau." 20 Minuten später fügte sie hinzu: "Er behauptet, es sei ein altes Bild. Ich will doch bloß Beweise." Und die sollte sie bekommen.

Die Twitter-Community ist der bessere Sherlock

Innerhalb kürzester Zeit hatten sich zahlreiche Hobby-Sherlocks der Sache angenommen. So erkannte eine Userin den Hintergrund als ein bestimmtes Hotel:

Eine andere Userin interessierten eher die Magazin, die auf dem Bild zu sehen waren: "Basierend auf den Magazinen im Hintergrund war das Anfang des Jahres. Eines dieser Hefte ist die Februar-Ausgabe."

Den besten - und endgültigen Beweis - lieferte aber schlussendlich die Frau im Bild selbst: ""ch habe richtige Beweise. Vor drei Wochen hat er mir noch Geld für meine Maniküre überwiesen." Sie habe nicht gewusst, dass er eine Freundin hat. Außerdem habe er sie noch am Abend zuvor kontaktiert und ihr gesagt, wie gut die beiden zusammen gewesen seien. Sie habe ihm gesagt, dass sie nicht mehr mit ihm zusammen sein wolle, woraufhin er geantwortet habe, er würde ohnehin gerade jemanden "locker daten". Je nachdem, was man unter locker versteht. Zu dem Zeitpunkt soll er nämlich gerade mit Keny auf Liebes-Urlaub in Hawaii gewesen sein...

Mach's zumindest heimlich...

Ob Keny nun zum Zeitpunkt der Entstehung der Bilder bereits mit dem muskulösen Kerl aus dem Bild zusammen war, oder nicht, bleibt unklar. Aber eines ist sicher: Wer zweigleisig fährt, sollte sich nicht fotografieren lassen. Denn das Internet sieht einfach alles!

Das könnte dich auch interessieren :

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .