Ressort
Du befindest dich hier:

Fremdschämen deluxe: Cara Delevingne im Interview

Eigentlich hätte es eine nette Plauderei zu Cara Delevingnes aktuellem Filmprojekt werden sollen - stattdessen schaffte es das Moderationsteam auf allen Ebenen zu versagen: professionell, als auch menschlich.

von

Cara Delevigne
© Dimitrios Kambouris/Getty Images

Als erfahrenes Model sowie mittlerweile auch Schauspielerin, ist es Cara Delevingne gewohnt Interviews zu geben. Und natürlich kommen da manchmal seltsame Fragen. Aber das Interview für die TV-Show "Good Morning Sacramento" dürfte selbst für die schlagfertige Britin etwas unvorhergesehen daher gekommen sein.


Es beginnt damit, dass die Moderatorin sie als "Carla" tituliert und dann gleich einmal fragt, ob sie das Buch, auf dem der Film - in dem sie die Hauptrolle spielt - basiert, überhaupt gelesen hätte. Cara kontert mit Sarkasmus und meint, sie hätte nicht einmal das Drehbuch gelesen und einfach nur improvisiert. Dass sie das gleich wieder revidiert, dürfte bei den Interviewenden jedoch nicht angekommen sein.

Das folgende Gespräch entwickelt sich keineswegs besser und schließlich wird Cara ziemlich von oben herab geraten, sich doch besser schlafen zu legen. Der bevormundende Ton wird auch nicht besser, als man sich schon verabschiedet hat, die Live-Schaltung jedoch noch aufrecht erhalten wird. Und zum krönenden Abschluss wird noch erwähnt, woher man denn das aktuell wohl erfolgreichste Model der Welt kenne. Besser kann man sich für ein Interview wohl kaum vorbereiten...