Ressort
Du befindest dich hier:

French Cut: So schön ist die Trend-Frisur der Französinnen

Französinnen haben nicht nur in Sachen Style die Nase vorn – auch in Sachen Frisuren-Trends können wir einiges von ihnen lernen. Besonders chic? Der French Cut!

von

French Cut: So schön ist die Trend-Frisur der Französinnen

Jeanne Damas bei der Miu Miu-Show in Paris

© 2018 Getty Images

Egal, ob der legendäre French-Girl-Look, No-Make-up-Make-up oder der perfekte Eyeliner – ganz ehrlich, es wurmt uns. Wie kommt man bitte zu diesem Look, den wir von französischen Frauen kennen? Diese Perfektion, die scheinbar einfach und quasi nebenbei erreicht wird? Wenn's schon mit der Schminke nicht klappt, können wir uns zumindest beim nächsten Friseurbesuch von unseren Stilvorbildern etwas abschauen.

Dann verlangen wir nämlich ganz laissez-faire nach dem French Cut, der perfekt für alle ist, die sich erst langsam an eine Kurzhaarfrisur heranwagen wollen. Egal ob schulterlang oder doch ein bisserl kürzer - der Haarschnitt macht aus uns allen ein Cool Girl.

Jeanne Damas zeigt: So lässig & cool ist der French Cut

Wichtig: Damit der Look nicht ungepflegt wirkt, sind gesunde Spitzen und glänzendes Haar ein Muss. Also lieber einmal öfter zu Frisörin oder Frisör und in der Dusche die Zeit für die Haarmaske nehmen. Diese Produkte können wir empfehlen:

Der Schlüssel des French Cuts? Der ganz messy geschnittene Pony, der an Curtain Bangs erinnert, aber doch noch etwas wilder getragen wird. Auch der Rest der Frisur wirkt, als wären die Haare eher zufällig als bewusst gestylt worden. Egal ob Naturwellen oder glattes Haar - beim French Cut arbeitet man mit der Textur, die man bereits hat. Praktisch! Einfach ein bisschen Texturspray ins Haar kneten ud fertig ist der Undone-Look.

Themen: Haare, Trends