Ressort
Du befindest dich hier:

3 Generationen - 1 Frage: Was hat dir als Kind Freude gemacht?

Früher hat man als Kind im Garten abfangen gespielt, heute sitzen die Kids alleine vor dem TV oder spielen auf ihrem iPad. Ist diese Entwicklung wirklich so bedenklich?

von

© Video: Natural Valley Canada

Wenn dich jemand fragt "Was hast du als Kind gemacht, um Spaß zu haben?", was würde dir dann als erstes in den Sinn kommen? Womöglich eine Szene, die sich im Freien abspielt, oder? Im Garten der Großeltern, in einem Park oder im Wald, in dem du als Kind immer mit deinen Freunden gespielt hast, stimmt's? Der Müsliriegel-Hersteller "Natural Valley" holt genau diese wundervollen Kindheitserinnerungen in seinem neuen Werbeclip wieder hervor und gibt damit Eltern einen kleine Schuldzuweisung.

Als im Video Oma und Opa nach ihrer Kindheit gefragt werden, da strahlen die Gesichter dieser Menschen so richtig. Da wurden Heidelbeeren gepflückt oder gefischt. Und auch die mittlere Generation, Menschen zwischen 30 und 50, hat viel zu erzählen. "Dinge, die uns Spaß gemacht haben? Wir haben draußen verstecken gespielt oder Baseball", sagt einer der Väter im Video.

Was hast du als Kind gemacht, um Spaß zu haben?

Das nette Video bekommt eine ganz andere Stimmung, als man die Kinder fragt, was ihnen heutzutage Freude bereitet. "Ohne mein iPad könne ich nicht leben", "Erst letzte Woche habe ich 23 Folgen meiner Lieblingsserie gesehen" oder "Immer wenn ich mich ärgere, spiele ich ein Videospiel und schon fühle ich mich wieder normal" sind Antworten, die man gar nicht von Kindern hören möchte.

Die Reaktion der Eltern? Sie schämen sich vor ihren eigenen Eltern und haben ein schlechtes Gewissen ihren Kindern gegenüber. Auf die Frage, wie sich dies wohl weiterentwickeln könnte, antwortet eine Mutter mit Tränen in den Augen: "Ich habe Angst, dass die Kinder gar nicht mehr aus dem Haus gehen."

3 Generationen - 1 Frage: Kind Freude

Was denkst du?

Unsere Kinder wachsen heute als Internet-Profis auf. Mit 12 Jahren ein iPad zu besitzen, ist für viele normal. Hast du das Gefühl, dass diese Entwicklung den Kindern schaden könnte oder siehst du auch viele positive Aspekte darin? Deine Meinung würde uns sehr interessieren! Poste doch einen Kommentar unter dem Artikel. Wir sind gespannt!

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .