Ressort
Du befindest dich hier:

Können Frieren und Kälte dich wirklich krankmachen?

Erkältung und Grippe trifft man kaum im Sommer an, dieselben machen sich immer nur in den kalten Jahreszeiten neben unserem Immunsystem breit. Sind also wirklich die niedrigen Temperaturen schuld an den Krankheiten?

von

Können Frieren und Kälte dich wirklich krankmachen?
© iStock

Verkürzt gesagt: Nein. Gefolgt allerdings von einem großen ABER! Denn Schnupfen, Husten und Co bescheren uns einzig und allein Viren und nicht etwa Minusgrade.

Kälte allein kann nicht krankmachen, ABER...

Kälte alleine kann also nicht krankmachen, aber sie führt zu einer erhöhten Ansteckungsgefahr, obwohl viele Viren und Bakterien die Kälte selbst ebenso gar nicht mögen. Unsere Schleimhäute trocknen allerdings in der Heizungsluft schneller aus und das wiederum kann dazu führen, dass Erreger freie Bahn erhalten. Außerdem ist unser Immunsystem tatsächlich durch die Kälte geschwächt.

Warum du im Winter öfter krank bist, als im Sommer

Hinzukommt, dass bei Kälte unsere Schleimhäute nicht mehr optimal durchblutet werden und so austrocknen können. Und auf diesen, vom Frost "aufbereiteten Boden" setzen sich die eigentlich doch so unwillkommenen Krankheitserreger nur zu gerne.

Aber wir haben hier ein paar Tipps gesammelt, wie du dein Immunsystem stärkst und die Viren keine Chance mehr haben: