Ressort
Du befindest dich hier:

Frikandel-Rezept

Zu Ehren des Thronwechsels in den Niederlanden werfen wir die Friteuse an – und braten uns eine deftige holländische Frikandel. Eet smakelijk!


Frikandel

Deftig – aber zu Ehren des neuen Königs gönnen wir uns das.Ach,

© Corbis

Ach Holland, du Land der brodelnden Friteusen! Nein, für Gourmets und Liebhaber der leichten Küche sind die Niederlanden ein hartes Pflaster. Aber es spricht ja nichts gegen ein paar Sünden zwischendurch – und so setzten wir uns heute vor die Fernseher und geben uns den telegenen Thronwechsel in Holland mit landestypischen Fast Food.

Die Zutaten für Frikandel: 700 g gemischtes Faschiertes, 2 gehackte Zwiebeln, 2–3 EL Weizenmehl (Type 405), 1 Hauch mildes Currypulver, Cayenne oder Piment d'Espelette, frisch gemahlener Pfeffer, Salz

Die Zubereitung:

  • Alle Zutaten durch einen Fleischwolf drehen.
  • Die faschierte Masse abschmecken.
  • Die Masse mit Frischhaltefolie abgedeckt eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
  • Danach die Masse halbieren, zwei längliche Rolle herstellen und jeweils in 3 gleich große Stücke schneiden.
  • Die Rollen auf einen größeren Teller mit Folie abgedeckt geben und 40 Minuten anfrieren.
  • Das Fett in einer Fritteuse auf etwa 180 °C erhitzen und die Röllchen bis zu acht Minuten frittieren.
  • Die Frikandel aus dem Fett heben und auf Küchenpapier zum Abtropfen geben.

Die Holländer packen die Frikandel in ein frisches Baguette oder Sandwich-Brötchen und geben noch eine ordentliche Portion Curry-Ketchup und Senf dazu.