Ressort
Du befindest dich hier:

Frisches Brot selbstgemacht

Brot kann man schnell und einfach auch selbst backen und der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Und mit Kürbis, Zucchini, Oliven und allerlei Kernen bringt man noch mehr "Biss und Geschmack" hinein.

von

Frisches Brot selbstgemacht
© Thinstock

Kürbis- oder Zucchinibrot mit Nüssen und Kernen

Zutaten:

400 g Hokkaidokürbis, 600 g Weizenmehl glatt, 12 g Salz, 30 g Honig, 40 g Germ, 125 ml lauwarmes Wasser, 50 – 70 g Kürbiskerne, Butter für die Form

Zubereitung:

Den Kürbis fein reiben, etwas salzen und stehen lassen. Dann mit den Händen gut ausdrücken, damit keine Flüssigkeit mehr im Kürbisfleisch vorhanden ist.
Germ mit Honig und etwas lauwarmen Wasser verrühren, sodass man eine klare, flüssige Masse ohne Stückchen hat.
Mehl in eine Schüssel geben und mit allen Zutaten zu einem glatten Teig kneten. An einem warmen Ort zugedeckt etwa 40 Minuten gehen lassen. Danach zusammenschlagen und nochmals kurz durchkneten. Dann in eine mit zerlassener Butter ausgestrichene Form geben, 5 Minuten gehen lassen und schließlich im vorgeheizten Backrohr bei 170 Grad Heißluft etwa 40 Minuten goldbraun backen.

Wer diese Variante mit Zucchini ausprobieren möchte, sollte statt der Kürbiskerne lieber gehackte Walnüsse verwenden. Schmeckt äußerst saftig und hervorragend nussig.

Jedes leckere Brot braucht seine Ruhe-Zeit.

Olivenbrot mit getrockneten Tomaten

Zutaten:

500 g Mehl, 1 Pkg. Trockengerm, 2 TL Salz, 300 ml lauwarmes Wasser, 100 g Kalamata Oliven, 50 g getrocknete Tomaten, Oregano (getrocknet), Pfeffer, 2-3 EL Olivenöl

Zubereitung:

Aus Mehl, Trockengerm, Salz und lauwarmen Wasser einen glatten Teig kneten und zugedeckt an einem warmen Ort etwa 30 Minuten gehen lassen.
Die Oliven entkernen und vierteln, die getrockneten Tomaten in kleine Stücke schneiden.
Den Teig auf eine bemehlten Arbeitsfläche stürzen und die Oliven und Tomaten gut einarbeiten.
Den fertigen Teig schließlich auf ein befettetes und bemehltes Backblech legen (am besten in runder Form und nicht allzu dünn) und mit Oregano und Pfeffer bestreuen. Das Brot mit Olivenöl beträufeln bzw. bestreichen. Zum Abschluss stichst du mit der Gabel ein paar Mal in die Oberfläche, lässt das ganze nochmals etwa 15 Minuten gehen und gibst das Brot schließlich in ein 180 Grad vorgeheiztes Rohr. Dort goldbraun, etwa 30 Minuten backen.

Nussbrot

Zutaten:

100 g Weizenvollkornmehl, 100 g Roggenmehl, 50 g Weizenmehl glatt, 1 gehäuftes TL Salz, 100 g Walnüsse und 50 g Haselnüsse gehackt, 1 TL Honig, ½ Pkg. Germ, 125 ml Buttermilch, 125 ml Milch

Zubereitung:

Den Germ in etwas lauwarmen Wasser auflösen und mit den restlichen Zutaten ca. 15 Minuten zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort etwa 45 Minuten rasten und gehen lassen. In dieser Zeit den Backofen auf 240 Grad vorheizen und eine Schüssel mit Wasser in den Ofen stellen.
Das Brot 10 Minuten backen, dann auf 200 Grad zurückschalten und weitere 25 Minuten im Ofen weiterbacken. Nach dieser Zeit schaltest du den Ofen aus, lässt das Brot allerdings noch für etwa 10 Minuten im Ofen rasten.
Danach auf ein Gitter legen und zugedeckt abkühlen lassen.

Frisches, selbstgemachtes Brot geht schnell und schmeckt einfach lecker!