Ressort
Du befindest dich hier:

Frisuren im "Great Gatsby"-Look

Ein Film prägt derzeit die Mode: The Great Gatsby mit Carey Mulligan. Auch die Frisuren im Stil der 20er Jahre werden kopiert. Die besten Styles.


  • Carey Mulligan in einem rosafarbenen Kleid im Film The Great Gatsby.

    Carey Mulligan prägt mit ihrem bezaubernden Bob den "Great Gatsby"-Look.

    Bild 1 von 8 © Warner Bros.
  • Nicole Richie mit 20er Jahre Frisur

    Retro-Glamour à la Nicole Richie.

    Bild 2 von 8 © 2012 Getty Images

Am 17. Mai kommt Baz Luhrmanns Verfilmung von The Great Gatsby nach dem Literatur-Klassiker von F. Scott Fitzgerald in die heimischen Kinos. In den USA spielte das Epos mit Leonardo DiCaprio und Carey Mulligan bereits am ersten Wochendende sagenhafte 39 Millionen Dollar ein – und schreibt bereits Modegeschichte.

Doch nicht nur die traumhaften Kostüme, die die oscarprämierte Kostümbildnerin Catherine Martin im opulenten Chic der 20er Jahre entwarf, werden derzeit von der weiblichen Hollywood-Elite am roten Teppich kopiert – sondern auch die glamourösen Frisuren, die John Frieda -Stylist Kerry Warn für den Film kreierte.

Frisuren im "Great Gatsby"-Look

Akkurater Bob-Schnitt, opulenter Haarschmuck und ultraglänzendes Finish – für Kerry Warn sind das die Signature-Looks der 20er-Jahre. Die Frisuren werden streng gestylt und bilden einen dezenten Rahmen für Gesicht und Outfit.

Für Carey Mulligan entschied sich Star-Stylist Ward für einen sleeken Bob, bei dem der Scheitel tief über eine Augenbraue gezogen wird. Mit einer Rundbürste werden die Haare nach innen gefönt.

Unverzichtbar für den Look im Stil der Goldenen Zwanziger ist ein Anti-Frizz-Serum, das ins nasse Haar eingearbeitet wird. Den typischen Glanz erhält man mit viel Pomade, fixiert wird die Frisur mit einer ordentlichen Portion Haarspray.

Während der Bob von Carey Mulligan ultraglatt bleibt, tragen die anderen Darstellerinnen in dem Film Wangen umschmeichelnde Pin Curls und Wasserwellen, die mit Lockenstäben gestylt werden.

Frauen mit glattem Haar empfiehlt der Top-Stylist einen fransig geschnittenen Sleek-Bob; wer Naturwellen hat, kann die Ponypartie in Wasserwellen legen.

Thema: Haare