Ressort
Du befindest dich hier:

Frisuren-Trends

Frisuren-Trends: Der Herbst wird wild und bunt! Extremes Blond, XL-Volumen und coole Farb-Effekte im Haar sind der beste Beweis dafür. Wir finden: Diese Trends sollten Sie kennen, bevor es zum Friseur Ihres Vertrauens geht!


Frisuren-Trends
© Thinkstock

Neuer Pixie.

DER TREND: Bei dem peppigen Kurzhaarschnitt bleibt das Deckhaar lang, die Seitenpartie wird sehr kurz geschnitten. Am Hinterkopf geht der Cut stufenweise sanft ins Deckhaar über oder wird ebenfalls raspelkurz.

DAS STYLING: Einfacher geht’s nicht: Entweder brav an den Kopf stylen, mit Wachs durchs Haar wuscheln oder Haarpuder für einen standhaften Ansatz einarbeiten.

Platinblond.

DER TREND: Die kühle Nuance steht Frauen mit Porzellanteint oder nur zart gebräunter Haut. Also leider ein No-Go bei dunklen Typen! Generell gilt: Vorm Blondieren beim Profi feststellen lassen, ob die Haarstruktur sich zum Extrem-Aufhellen eignet.

DAS STYLING: Platinblond sollte exakt geformt sein – sonst wirkt’s billig! Also: Keine Out-of-Bed-Looks und immer mit Frisiercreme finishen.

Hollywood-Wellen.

DER TREND: Für den üppigen Look wird die Mähne, von einem Seitenscheitel ausgehend, locker durchgestuft. Das sorgt später für eine schönere Wellenbewegung und umrahmt schön das Gesicht.

DAS STYLING: Handtuchtrockenes Haar über eine große Rundbürste föhnen. Mit einem breiten Lockenstab Wellen einarbeiten. Glanzspray aufsprühen!

MEHR Trends finden Sie in WOMAN 20/2012.

Redaktion: Barbara Schaumberger