Ressort
Du befindest dich hier:

Frisuren-Trends 2021: Die schönsten Trendfrisuren fürs neue Jahr

Was gibt es Neues bei den Frisuren 2021? Wir haben bei den Star-FriseurInnen des Landes nachgefragt und eine umfassende Trend-Vorschau für euch! Diese Trendfrisuren, Haarschnitte und Haarfarben tragen wir jetzt.

von

Frisuren-Trends 2021: Die schönsten Trendfrisuren fürs neue Jahr

Frohes neues Haar!

© catwalkpix.com

Was das Jahr 2021 so bringen wird? Veränderung hoffentlich. Oder um es wortwörtlich zu sagen – wir sind bereit für einen neuen (Ab)schnitt.

"2021 liegen vor allem Haarschnitte im Trend, die den Charakter der Trägerin unterstreichen. Weil es ein Jahr sein wird, in dem Veränderung groß geschrieben wird, werden wohl auch einige ein etwas gewagteres Makeover wagen", prophezeit auch Sonja Thoma, Inhaberin des N°11 Hairsalon.

Sonja Thoma, Daniel Doujak und Pia Bundy sind ExpertInnen auf ihrem Gebiet!


Egal ob Schnitt oder Farbe - alles wird 2021 etwas extravaganter und markanter sein.

Wir haben die Colorations- und Schnittprofis des Landes zurate gezogen. Sonja Thoma, Hairstylist Daniel Doujak und Pia Bundy, Leitung von BUNDY BUNDY verraten die diesjährigen Frisuren-Hits!

Das sind die Schnitt-Trends 2021

Choppy Cut

Schnitttechnisch das absolute Must Have für 2021? Der Choppy Cut. Da sind sich alle drei ExpertInnen einig! Fransig und mit vielen, vielen Stufen wirkt der Choppy Cut ein wenig wie ein rockig-wilder Hairstyle, das sieht man auch gut bei Influencerin Matilda Djerf? Dementsprechend sollte die Frisur auch gestylt werden: "Texturizing Spray ist mega-relevant, wenn man diesen Look trägt", so Sonja Thoma. Die Haare werden für den Look entweder im Nacken kürzer und vorne etwas länger oder eben genau umgekehrt geschnitten – wie eine Art Vokuhila. "Der Choppy Chut löst 2021 den Long Bob ab und ist ein super-lässiger und unkomplizierter Style", sagt Daniel Doujak: "Besonders geeignet ist der Schnitt für Ladys mit viel und dickem Haar." Pia Bundy empfiehlt zum Choppy Cut übrigens gewagtere Haarfarben: Silberweiß, Grau und Pastelltöne.

Tipp: Möchte man sein Gesicht optisch verschmälern, muss die Grundlänge unbedingt in Höhe des Schlüsselbeins liegen. Ansonsten kann man diesen Schnitt von extrem kurz bis mittellang tragen.

Shag Cut

Für alle, die nicht auf extreme Stufungen stehen, empfiehlt Hairstylist Daniel Doujak den Shag Cut, wie ihn zum Beispiel Heidi Klum trägt: "Absolutes Muss bei diesem Schnitt ist ein Pony. Es werden nur softe Stufungen eingearbeitet und ums Gesicht etwas ausgedünnt. Der Pony kann in vielen Variationen getragen werden. Einer meiner absoluten Pony-Favoriten sind die Curtain Bangs. Sie passen wirklich zu jedem Typ. Besonders geeignet sind sie für Frauen, die gerne eine Veränderung hätten ohne die Farbe oder die Länge zu verändern." Zwei Trends vereint? Besser geht’s nicht.

Curtain Bangs

Curtain Bangs sind auch für Sonja Thoma ein absoluter Allrounder für das neue Jahr: "Im Prinzip handelt es sich hierbei um überlange Stirnfransen die entweder knapp über dem Auge enden oder dann doch noch länger sind und dann - wie eben ein Vorhang (englisch: curtain) - zum Gesicht hin geöffnet werden. Das Tolle an Curtain Bangs? Dieser Haartrend kann fast wie ein Weichzeichner rund um das Gesicht wirken. Das zeigt sich auch bei Dakota Johnson. Der Scheitel wird bei kürzeren Curtain Bangs meist mittig gesetzt, bei längeren Bangs dann auch gerne seitlich."

Buzz Cut

Wenn schon kurz, dann aber richtig - so das Motto von Pia Bundy: "Wenn es einen Haarschnitt gibt, der geballte Frauen-Power und feminines Selbstbewusstsein repräsentiert, dann wohl der Kurzhaarschnitt. Der Buzz-Cut, also die Fast-Glatze, gilt als absolute Trendfrisur und ist ein Zeichen des neuen Feminismus. Selbst Hollywood Stars wie Cara Delevingne und Kristen Stewart konnten sich der Versuchung des Buzz Cut nicht entziehen und präsentierten diesen stylischen Haarschnitt immer wieder auf dem Red Carpet. Der Style erzielt seine volle Wirkung durch coole Farbakzente wie Violett, Flieder oder Lavendel. Apropos ...

Das sind die Farb-Trends für 2021

Be Brilliant

... 2021 bleibt es weiter bunt. "Mehr Mut zur Farbe" lautet die Devise - und das laut Pia Bundy aus gutem Grund: "Die Message bei den Farb-Trends 2021? Kein Mainstream, keine unumstößlichen Regeln und vor allem keine Angst vor Veränderung!" Make-up & Drag-Artist Pandora Nox setzt das perfekt um. Weniger mutig? Heuer liegt der Fokus bei bunteren Haarfarben vor allem bei der Platzierung. Ob als Highlight im blonden Haar, Akzentuierung der Ansätze oder als farbenfrohe Farbexplosion, dieser Trend begeistert durch seine Individualität und Kreativität. Bestes Beispiel? Das Face Framing.

Face Framing

Schon seit Jahren nicht wegzudenken ist Face Framing und aufgrund des Revivals der 90er wird es 2021 noch extravaganter denn je. "Wer zwei anders gefärbte Strähnen links und rechts trägt, weiß, wie extrem dieser Trend sein kann - hier zu sehen bei Influencerin Brittany Xavier. Wir lieben hier vor allem sanftere Face Framing-Techniken mit denen man die Gesichtszüge der Trägerin individuell betonen kann", verrät Sonja Thoma. So wird ein eigentlich extremer Trend durchaus alltagstauglich.

Balayage

Natürlich darf 2021 auch der Balayage-Look nicht fehlen. Sozusagen gekommen, um zu bleiben: "2021 wird die Balayage im Blond-Bereich noch heller, wieder kühler und aschiger, dabei aber trotzdem sehr natürlich. Viele Braun-Nuancen, vor allem Golden Brown stehen absolut im Trend. Klassisches Braun wird mit zarten Paintings in diversen Goldnuancen veredelt. Glanz und Brillanz stehen an erster Stelle", so Daniel Doujak.

Themen: Haare, Trends