Ressort
Du befindest dich hier:

Fruchtiger Marillenkuchen

Marillen, Aprikosen - egal, wer sie wie nennt! Diese Früchte schmecken einfach lecker. Vor allem in Form dieses himmlisch fruchtigen Marillenkuchens.

von

Fruchtiger Marillenkuchen
© Photo by Steinbergpix/Thinkstock/iStock

Zutaten

Teig
200 g kalte Butter
70 g Zucker
2 Pkg. Vanillezucker
1 TL abgeriebene Schale einer Zitrone
2 Eier
Prise Salz
300 g Mehl
Belag
500 g Marillen
100 ml Apfelsaft
1 Pkg. Vanillepuddingpulver
100 ml Schlagobers
3 EL Zucker

Zubereitung

Für den Kuchen bzw. den Tarteboden alle Zutaten miteinander vermischen und zu einem glatten, geschmeidigen Teig verarbeiten. Zu einer Kugel rollen und etwa 30 Minuten im Kühlschrank rasten lassen.
Danach herausnehmen, eine Tarteform mit Butter ausstreichen, den Backofen auf 175 Grad vorheizen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen und in die Tarteform legen. Den Boden mehrfach mit der Gabel einstechen, ein Backpapier darauflegen, mit Hülsenfrüchten beschweren und im Ofen etwa 10 Minuten blind backen.
In der Zwischenzeit die Füllung vorbereiten. Hierfür einfach Marillen waschen, halbieren und entsteinen. Dann Apfelsaft mit etwas Wasser aufkochen und Puddingpulver, Zucker sowie die Sahne dazugeben. Alles gut verrühren. (Sollte die Masse zu fest sein, einfach noch etwas Apfelsaft oder Wasser dazugeben. Gut abkühlen lassen, und sobald die Masse lauwarm ist, die Marillen dazugeben.
Die Masse auf den vorgebackenen Boden füllen, schauen, dass die Marillenstücke mit der halbierten Seite nach oben schauen (siehe Abbildung) und im Backofen bei 150 Grad fertigbacken. (Das dauert etwa 20-25 Minuten).
Herausnehmen, auskühlen lassen, mit Staubzucker bestreuen und servieren!