Ressort
Du befindest dich hier:

7 Gründe, warum wir den Frühling hassen

Zeigt auf, wenn ihr es auch so seht: Frühling ist der Sommer für Arme! Und aus diesen Gründen können wir es kaum erwarten bis der echte Sommer da ist.

von

7 Gründe, warum wir den Frühling hassen
© istockphoto.com/South_agency

Früher war alles besser. Zumindest sagt einem das die Erinnerung. Zum Beispiel war der Frühling früher einfach viel... frühlingshafter! Langsam erwachte die Natur aus ihrem Winterschlaf, man spürte Tag für Tag, wie die Wärme ins Land zog und die zwitschernden Vöglein läuteten die schöne Zeit an. Heute knipst der Wettergott Mitte März die 20 Grad an, baut aber immer mal wieder einen angenehmen Mix aus Spätsommer-Temperaturen und Schneesturm ein.

Und dann sind da noch die Allergie, Insekten, liebestolle Pärchen..

Alles, was uns am Frühling nervt:

1. Mal schönes Wetter, schon ist alles voll von Menschen. Du kannst kaum mehr einen Fuß in den Park setzen, denn dort hat jeder schon seine alte Picknick-Decke ausgebreitet. Ja, wir wollen alle ein bisschen Sonne tanken, aber bitte nicht alle auf einmal.

Oder man ist zur falschen Zeit am falschen Ort. Das Wetter im Frühling ist unberechenbar! Du sitzt im Büro, draußen ist strahlender Sonnenschein. Du freust dich, weil du endlich wieder mehr rausgehen kannst. Punkt 17 Uhr tust du den ersten Schritt nach draußen und wirst von einer Regenböe durch die Straßen gepeitscht. Aber wehe du richtest dich einmal am Wochenende auf Netflix & Chill ein - dann muss es natürlich ärgstes Badewetter haben!

Insekten. Alle erwachen aus dem Winterschlaf. Damit muss man leben.

Man muss sich an einem Tag für alle Jahreszeiten kleiden. Vom Wintermantel bis zu den Flip Flops: Du weißt nie, was wirklich auf die zukommt.

Winterklamotten wegpacken endet in Aufräumchaos. "Ich pack mal kurz die Wintermäntel weg..": Das sollte in die Liste der legendären letzten Worte aufgenommen werden. Denn wer die Büchse der Frühlings-Putz-Pandora öffnet, riskiert von ihr verschluckt zu werden - und die Wohnung mit dazu!

Man sollte wieder "vorzeigbar" werden. Wir sind es schon so leid, doch es ist noch immer der gesellschaftliche Standard: Sobald Frauenbeine ohne Strümpfe zu sehen sind, dürfen sie weder einem Grizzly, noch einem Igel gleichen. Streicherlzart rasieren - das ist die Devise. Dass Haarentfernung der größte Scheiß ist, ändert leider nichts daran, dass wir es trotzdem immer wieder tun.

Allergie. Das gelbe Pulver des Grauens: Pollen. Eigentlich der Stoff, aus dem Albträume und Horroflme gemacht sind. Pollen legen sich über alles und selbst, wenn du sicher bist, dass du nichts berührt hast, bekommst du mitten in der Nacht eine Hustenattacke. Gruselig!

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .