Ressort
Du befindest dich hier:

Auf zu den Fuckup Nights!

Bei den Fuckup Nights gestehen Menschen auf der Bühne ihre Niederlagen ein. Das Motto, ob Firmenpleite oder Liebeskummer: Hinfallen, aufstehen, Krone richten.

von

Auf zu den Fuckup Nights!
© iStockphoto.com

Fuckup? Heißt so viel wie „etwas vermasseln“. Das Eventformat wurde 2012 von fünf jungen Kreativen in Mexiko nach ein paar Schnäpsen aus der Taufe gehoben: „Schluss mit den happy Erfolgsgeschichten, lasst uns doch mal über unsere Pleiten reden!“ Und genau darum geht’s bei den Fuckup Nights. Menschen reden auf der Bühne über ihr Scheitern und teilen mit dem Publikum in siebenminütigen Vorträgen ihre größten Fehler und private oder berufliche Pleiten. Ganz schön mutig! Und ziemlich cool … Für die Zuschauer bringt das nicht nur viel Spaß, sondern sie können auch gleich von den Lernfeffekten der Betroffenen profitieren …

Die ganze witzige Story findest du im neuen WOMAN ab 19. jänner am Kiosk.

Thema: Report