Ressort
Du befindest dich hier:

Fusio Dose: Wie mein Haarnest zur glänzenden Mähne wurde!

Blonde Haare sind eine Challenge, das weiß auch unsere Redakteurin. Sie hat schon ALLES ausprobiert und hat jetzt die Tiefenpflege Fusio-Dose von Kérastase getestet.

von

Fusio Dose: Wie mein Haarnest zur glänzenden Mähne wurde!

Was Fusio Dose aus den Haaren unserer Redakteurin gezaubert hat!

© Katharina Strassl

Blonde Haare sind eine Aufgabe für sich. Wenn sie nicht penibel gepflegt und gehegt werden, sehen sie schnell aus wie ein Vogelnest...aus Stroh. Ich versuche deswegen, die Haare so selten wie möglich zu waschen, spüle immer mit eiskaltem Wasser nach, benutze bei jeder Haarwäsche eine Kur und meine Balayage lasse ich auch nur alle 6 Monate machen - und wenn, dann nur in Kombi mit Olaplex. Trotzdem sieht meine Haarpracht nur mit Hitzeschutz, Glätteisen und Haaröl halbwegs akzeptabel aus. Dass da unten links sind meine Haare in all ihrer unbehandelten Glorie (und mit ordentlich Trockenshampoo).

Vergesst dieses Bild bitte schnell wieder, Danke!

Ganz ehrlich: Ich dachte nicht, dass ich so ein Foto jemals freiwillig ins Netz stellen würde, aber das Endergebnis überzeugt mich derart, dass ich fast damit leben kann. Offiziell lasse ich verlautbaren: Diese Haare gehören zu meinem alten Ich. Ich habe den heiligen Gral für meine strapazierten Haare entdeckt. Und dieser heilige Gral heißt nicht länger Olaplex, sondern Fusio-Dose. Merkt euch also nur das Bild auf der rechten Seite und ich weihe euch in das Geheimnis ein!

Was ist Fusio-Dose?

Der Unterschied zwischen Fusio-Dose und Olaplex ist, dass Olaplex vor allem Feuchtigkeit spendet. Fusio-Dose kümmert sich hingegen auch um die Haarstruktur. Es füllt die Lücken auf, in denen Bleichmittel oder andere chemische Behandlungen in den Strähnen ordentlich Verwüstung angerichtet haben. Gleichzeitig ändert Fusio-Dose die Haarstruktur aber nicht - es repariert das Haar (soweit das überhaupt möglich ist) vielmehr. Das Produkt selbst besteht aus zwei Phasen und macht alleine schon deswegen Spaß - es ist ein bisschen wie damals im Chemieunterricht: Ein Doserl aufschrauben, etwas Produkt mit der Flüssigkeit vermischen, Sprühkappe drauf und dann einfach nach der Haarwäsche aufsprühen und zehn Minuten einwirken lassen.

In meinem Fall hat das das Team von Katharina Strassl für mich erledigt, mittlerweile gibt es aber auch eine Viererpackung des Produkts für daheim. Für 50 Euro kannst du das Homelab bei ausgewählten Friseuren erstehen. Dafür musst du aber erst dein Haar vom Spezialisten analysieren lassen. Je zwei Wirkstoffe werden speziell für deine Problemzonen angemischt und auf dich abgestimmt. In meinem Fall: Feuchtigkeit und Glanz . Insgesamt gibt es sogar fünf Pflegeformeln :
# Rekonstruktion: Exklusive Seve de resurrection + Anti-Erosion Komplex zur Stärkung.
# Brillanz: Amino glanzaktiv + Zinkgluconat für Strahlkraft.
# Dichte: strukturkräftigender Komplex für mehr Dichte.
# Pflege: Pflegender Komplex + Iris Royale für intensive Pflege.
# Disziplin: Glättender Wirkstoff + Morphokeratin™ für mehr Griffigkeit.
und vier Konzentrate :
# Densifique: Pro-Kalzium für sofortige Stärke.
# Oléo-Fusion: Ölkomplex für unmittelbare Pflege.
# Vita-Ciment: Anti-Erosions-Komplex für gründliche Rekonstruktion.
# Pixelist: Amino-Glanz-Komplex für Strahlkraft.

So findet wirklich Jede die perfekte Kombination, um ihren Haaren etwas Gutes zu tun. Die Behandlung zu Hause funktioniert dann übrigens gleich wie im Salon: Booster und Konzentrat miteinander vermischen, aufsprühen, zehn Minuten warten, auswaschen und wie gewohnt stylen. Denkbar einfach.

The Magic called "Fusio-Dose"
Fazit

OK. Ich wiederhole mich wahrscheinlich nur mehr, aber seht euch einfach das Vorher-Nachher-Bild an. Mehr Sofort-Effekt geht quasi nicht. Nach der Fusio-Dose Behandlung, kam sonst nichts mehr in mein Haar. Nada! Kein Hitzeschutz. Kein Öl. Kein Serum. Das sind meine puren Haare. Glänzend und Gesund. Oder zumindest wirken sie so. "Es wäre wichtig, die Behandlung regelmäßig zu wiederholen - einmal im Monat ist ein guter Richtwert", sagt mir Katharina Strassl am Ende noch. Rund drei Haarwäschen soll der Effekt selbst anhalten. Ich habe mir bereits das Homelab von Fusio-Dose organisiert und bin damit also die nächsten vier Monate gut versorgt. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist mit 50 Euro also mehr als in Ordnung. Ich bin gespannt und lasse euch gerne wissen, was sich da noch so tut!

In Wien könnt ihr zum Beispiel in diesem Salon das Treatment ausprobieren:

Intercoiffeur Katharina Strassl
Wiedner Hauptstraße 75
1040 Wien
Telefon: 01 890 23 75

Themen: Haare, Pflege