Ressort
Du befindest dich hier:

Fußball als Trainingsgerät

von

WM-Workout: Auch wenn Österreich nicht im Rennen ist, wir bleiben trotzdem am Ball. Und zwar, indem wir den Fußball zum Muskeltraining zweckentfremden. Fitnessexpertin Michaela Drobitsch vom Injoy Fitnesscenter (injoy.at) hat für WOMAN ein Workout mit dem runden Leder zusammengestellt: „Der Ball ist das ideale Trainingsgerät. Durch seine Form und Härte werden die Übungen besonders effektiv ausgeführt.“ WARM-UP. Beginne mit 10 Hampelmännern, damit der Kreislauf richtig in Schwung kommt. Anschließend den Ball 2 Minuten lang abwechselnd links und rechts auf den Boden prellen, danach kicke ihn 2 Minuten über die Wiese. Schließlich den Fußball je 1 Minute abwechselnd unter dem rechtem und dem linken Bein auf den Boden schlagen.


Kniebeuge © Bild: Stefan Gergely

Kniebeuge

Sorgt für starken Rücken und Beine.
Aufrechter, hüftbreiter Stand, die Arme gerade nach vor strecken, den Ball festhalten. In die Knie gehen, dabei gleichzeitig die Arme nach oben über den Kopf strecken. 5 Sekunden halten, dann langsam in die Grundposition zurückkommen. 10 Wiederholungen. Knie bei den Beugen nicht über die Zehen hinaus schieben.