Ressort
Du befindest dich hier:

Wie du Fußschmerzen linderst, die du nur wegen diesen unbequemen Schuhen bekommen hast...

We've all been there: Die Schuhe sind zwar unfassbar unbequem & schmerzen, weil sie aber so schön sind, ziehen wir sie trotzdem an. Was du gegen die schmerzenden Füße tun kannst...

von

Wie du Fußschmerzen linderst, die du nur wegen diesen unbequemen Schuhen bekommen hast...

Fußschmerzen - ein hässliches Gefühl!

© Photo by Imani Clovis on Unsplash

Wir haben euch zwar schon erklärt, was man gegen unbequeme und harte Lederschuhe unternehmen kann (und zwar HIER), sollte dieser Tipp aber zu spät für dich kommen und du dich bereits mit schmerzenden Füßen plagen, haben wir wieder Abhilfe, um die Fußschmerzen zumindest zu lindern und zu verkürzen!

Es ist einfach so (und lassen können wir es auch nicht): Manche Schuhe sind einfach nicht wirklich bequem. Die Fersen und Ballen schmerzen, die Füße sind geschwollen und voller Blasen. Noch schlimmer? Das kalte Wetter tut unseren armen Füßchen zusätzlich Schaden an - sie sind trocken und spröde. Kurz gesagt: Niemand sollte Schuhe tragen, die unbequem sind und Schmerzen verursachen. Wenn es aber dann doch einmal passiert, oder man sein Lieblingspaar einfach nicht in die Tonne hauen möchte, helfen wir euch gern mit ein paar Tricks...

Schmerzende Füße? Es liegt vermutlich gar nicht an deinen Schuhen

Die meisten Beschwerden, von denen angenommen wird, dass sie durch enge Schuhe verursacht werden, wie entzündete Fußballen, Hammerzehen und andere Fußleiden, sind eigentlich angeboren. Während enge Schuhe das Fortschreiten bestimmter Deformitäten verschlimmern und beschleunigen können, sind sie aber trotzdem nicht die Hauptursache. Außerdem kann das Tragen von unbequemen Schuhen aufgrund der fehlenden Stützkraft oder einer engen Passform mit der Zeit zu chronischen Schmerzen führen

Pass auf deine Zehennägel auf

Eine andere Sache, die wir beachten sollten, sind unsere Zehennägel. Es ist wichtig, keine zu engen Schuhe zu tragen, da dies zu starkem Druck auf den Nägeln führen kann, was wiederum zu Blutungen unter dem Nagel führt. Die Nägel sollten im Bestfall beim Gehen nicht auf die Oberseite des Schuhs drücken.

Es mag zwar logisch erscheinen, aber es ist wirkich, wirklich wichtig, auf die Passform des Schuhs zu achten, insbesondere bei flachen Modellen. Ja, das bedeutet, dass deine geliebten Mules oder Vans Grund für deine Fußschmerzen sind. Flache Schuhe belasten das weiche Gewebe an der Unterseite des Fußes, und ein eng anliegender Schuh kann die Zehen zusammenpressen. Das kann zu Knochensporen, Hühneraugen oder sogar zu Neurom-Entzündungen führen (das ist die Verdickung oder Vergrößerung des Nervs zwischen den Zehenknochen). Unschön!

Sind hohe Schuhe unbedenklich?

Jeder kann ab und zu hohe Schuhe anziehen. Nimm im Zweifel aber lieber Plattform-Absätze und nicht die Stilettos.

Die besten Cremen für geschundene Füße

Wenn es darum geht, rissige Füße mit Cremes, Salben und Lotionen zu heilen, sollte man am besten zu Produkten greifen, die auf Milchsäure und Harnstoff basieren. Sie liefern nicht nur Feuchtigkeit, sondern helfen auch, abgestorbene und rissige Haut zu entfernen.

Unsere liebsten Produkte für die Füße - von Lotion bis Peeling