Ressort
Du befindest dich hier:

Das ist der einzige Halloween-Kürbis, den wir heuer basteln werden

Willst du heuer auch mal einen Kürbis schnitzen, aber die klassische Fratze gefällt dir nicht? Der Galaxy-Kürbis ist elegant und mystisch zugleich!

von

galaxy kuerbis
© instagram.com/dreamalittlebiggerblog + betsy.814

Kennst du auch die beeindruckenden Bilder von extrem aufwendigen Halloween-Kürbissen, die wie Celebritys, Tierportraits oder sehr realistische Horror-Fratzen aussehen?

Sowas meinen wir:

Ihr seid nicht die einzigen, die jetzt denken: "Wow, das ist echt eine Nummer zu groß für mich. Ich freue mich schon darüber, wenn ich die Zähne vom klassischen Jack-O-Lantern hinkriege." Die ganze Kürbis-Schnitzerei ist zwar ein Heidenspaß, aber dafür, was man dann zustande bringt, lohnt sich die Sauerei doch gar nicht, oder?

Wir sind ganz eurer Meinung! Doch weil wir trotzdem nicht auf das Dekorieren verzichten wollen (auch, wenn Halloween hierzulande nicht gerade beliebt ist), haben wir ein ganz anderes Kürbis-Projekt rausgesucht, das mehr unserem Kaliber entspricht. Und obendrein auch noch ziemlich elegant aussieht:

Der Galaxy-Kürbis kann ausgehöhlt werden, muss aber nicht! Hier lässt man eher mit Farben die Sau raus. Und das ist viel einfacher, als man denkt. Du brauchst:

  • Acrylfarben: Schwarz, Lila, Dunkelblau, Weiß - eventuell Gold
  • Pinsel & alte Küchenschwämme (trocken!)
  • Fürs Aushöhlen: Messer, Löffel & eine Kerze oder LED-Lichter
  • Eventuell: Bohrer

Den Kürbis abwischen und an der Unterseite ein wenig mit dem Messer abflachen, damit er besser steht. Wer mit Lichtern arbeiten will, sollte den Kürbis gleich aushöhlen. Geheimtipp: Wer das von unten tut, hat einen viel schöneren Look und kann auch die Kerzen, beziehungsweise die Lichter, später einfacher platzieren.

Man malt den ganzen Kürbis deckend schwarz an und lässt ihn trocknen. Wenn eine solide Basis (wir wiederholen: deckend!) gelegt ist, kann man sich kreativ austoben. Dazu am besten von jeder Farbe, die man verwenden will, einen Klecks auf einen Pappteller spritzen und einfach nach Belieben mit dem Schwamm eintauchen. Gerne auch mehrere Farben auf einmal auf den Kürbis tupfen!

Wieder trocknen lassen und zuletzt die weißen Akzente drauftupfen - mit dem (trockenen) Schwamm oder einem feinen Pinsel. Für die Sternenkonstellationen weiße Punkte malen und diese verbinden. Oder mit dem Bohrer Löcher einarbeiten und diese wiederum mit weißer Farbe verbinden.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .