Ressort
Du befindest dich hier:

Zeit zum Stillen: Garner wollte Dreh hinschmeißen, bis McConaughey einen Trick entwickelte

So sieht männlicher Support aus: Jennifer Garner wollte bereits einen Dreh abbrechen, weil es nie Pausen gab, um Milch abzupumpen. Bis Matthew McConaughey ihr half...

von

Zeit zum Stillen: Garner wollte Dreh hinschmeißen, bis McConaughey einen Trick entwickelte
© Getty Images

Selten hört man gute Nachrichten von Dreharbeiten. Meistens geht es um verpatzte Küsse (ebenso kleiner Wink an Matthew McConaughey), Lästereien, Konkurrenzdenken und im schlimmsten Fall um Belästigung. Zur Abwechslung gibt es aber auch mal Good News aus Hollywood. Eine Geste von Kollegialität, die sich viele Männer zu Herzen nehmen sollten: Und zwar konnte Matthew McConaughey seine Schauspielkollegin Jennifer Garner davon abhalten, den Dreh zu "Dallas Buyers Club" (2013) hinzuschmeißen. Die dreifache Mutter hätte bei den Dreharbeiten regelmäßige Pausen gebraucht, um Milch abzupumpen. Leider wurden dafür kaum Pausen eingeplant.

"Meine Brüste flippten aus. Es war Schlafenszeit, und wir drehten eine Szene, die eigentlich leicht sein sollte, und ich fing an zu weinen, und ich dachte: 'Ich muss aufhören. Ich muss nach Hause gehen und bei meinen Kindern sein", so die 48-Jährige im Interview mit Kelly Corrigan.

Embed from Getty Images

Schließlich wollte die Schauspielerin, die im Film Dr. Eve Saks mimte, das Projekt verlassen, doch Co-Star Matthew McConaughey überzeugte sie, zu bleiben. Er rief zunächst zu einer Drehpause auf und vereinbarte ein geheimes Zeichen mit Jennifer Garner, das sie nutzen konnte, wann immer sie Milch für ihren Sohn Samuel abpumpen musste. "Er sagte: 'Du kannst beides tun. Du hast es drauf. Du kannst beides tun.' Wie sehr liebe ich diesen Kerl? Ich weiß, sehr", schwärmt Garner. So sieht männlicher Support aus!

Thema: Society