Ressort
Du befindest dich hier:

Die Geheimnisse von perfekten Gastgeberinnen

Wir kennen sie doch alle - die perfekten Gastgeberinnen, mit denen wir einfach nicht mithalten können. Bis jetzt. Denn es gibt ein paar Tricks, die dich zur perfekten Gastgeberin machen.

von

gastgeberin tipps
© Photo by istockphoto.com

Bist du eine perfekte Gastgeberin? Nein? Dann kannst du das ganz schnell und einfach ändern, denn wir verraten dir die Geheimnisse von guten - ach was - perfekten Gastgeberinnen.

Spontane Feste

So ein spontanes Fest kann zwar ziemlich stressig sein, aber eigentlich sind sie perfekt, um einen gelungenen Abend mit Freunden zu verbringen. Wer ein Fest lange vorher "ausschreibt", läuft Gefahr, dass der ein oder andere Gast kurzfristig abspringt. Wer also am Vorabend Freunde und Familie einlädt, kann sicher sein, dass diejenigen, die zugesagt haben, auch wirklich kommen.

Musik

Der perfekte Abend braucht auch die perfekte Stimmung. Wie man die erzeugt? Mit der passenden Hintergrundmusik. Gerade in der Weihnachtszeit sollte man also die Weihnachtsplaylist auspacken und leise im Hintergrund aufdrehen. Du wirst sehen - die Gäste werden sich automatisch wohlfühlen.

Deko, Kerzen, Blumen & CO

Damit der Abend auch wirklich perfekt wird, setzen die perfekten Gastgeberinnen nicht nur auf das Essen udn die Getränke. Deko in Form von Blumen, Kerzen und Co sind das absolute Must-Have für den perfekten Abend. Je nach Jahreszeit und "Motto" des Abends wird geschmückt und dekoriert, was das Zeug hält. Und so eine schön hergerichtete Wohnung hat doch auch etwas.

Wein eingekühlt & Weinkühler am Tisch

Die perfekte Gastgeberin schaut natürlich auch, dass die Gäste immer zu trinken haben. Das bedeutet, dass der Weißwein eingekühlt und der Rotwein dekantiert sein muss. Doch nicht nur das. Es ist schon schwierig, vor allem bei einer größeren Anzahl an Gästen, den Überblick zu behalten. Daher stellen perfekte Gastgeberinnen Weinkühler auf den Tisch, sodass jeder selbst für sein volles Glas sorgen kann. Der Stress wird einem genommen und man selbst kann das ein oder andere Glas genießen.

Essen vorbereitet

Außerdem gibt es bei perfekten Gastgeberinnen keine Tiefkühlpizzas oder bestelltes Essen. Je nach Anzahl der Personen wird mehr oder weniger groß aufgekocht. Bei großen Gruppen empfiehlt es sich auf Eintöpfe, Pasta oder Risotto zu setzen. Bei kleineren Gruppen kommt gerne ein Braten mit diversen Beilagen auf den Tisch. Der Geheimtipp: Nichts zubereiten, was man ganz frisch zubereiten muss, denn dann ist man weg von den Gästen und das verursacht eine gewisse Form von Unruhe. Wer möglichst viel vorbereiten kann, der wird den Abend ebenso sehr genießen können, wie seine Gäste.

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .